kaninchen-frische-kräuterKaninchen brauchen ein breitet Kräuterspektrum um sich gesund zu erhalten. Sie sind für die Kaninchenernährung unverzichtbar, ihr hoher Gehalt an sekundären Pflanzenstoffen stabilisiert die Verdauung, der große Vitamin- und Mineraliengehalt versorgt sie mit wichtigen Stoffen. Gerade wenn wenig Wildkräuter angeboten werden, sind frische Küchenkräuter ein wichtiger Nahrungsbestandteil. Sie frische-küchenkräuter-kaninchensind reich an sekundären Pflanzenstoffen, Vitaminen und Mineralien. Der hohe Mineraliengehalt wird ihnen oft als negative Eigenschaft nachgesagt, da er zu Harngrieß und Blasensteinen führen soll, was jedoch bei einer Frischfutter-reichen Ernährung nicht zutrifft.
Alle im Handel erhältlichen Küchenkräuter sind für Kaninchen geeignet.

Kräuter frisch halten

  • Frische Kräuter lassen sich problemlos im Kühlschrank 1-3 Tage lagern.
  • Kräuter werden im Topf als Pflanze angeboten. Diese Art der „Lagerung“ hat den Vorteil, dass man sie frisch ernten kann und sie noch den vollen Vitamingehalt haben (durch Lagerungszeit gehen Vitamine verloren).
  • Gekaufte Kräuterbündel sollten am Stängel frisch gekappt werden. Anschließend kann man sie in ein Wasserglas stellen. So halten sie sich gut frisch und angewelkte Kräuter erholen sich.

Welche Küchenkräuter dürfen gefüttert werden?

6 Antworten zu “Küchenkräuter”

  1. Anja sagt:

    Hallo, ich habe deutsche Riesen, 2 weibliche Tiere, 3 Monate alt.
    Darf ich frische Lorbeer Blätter füttern?
    Finde nichts…

    • Hallo Anja,
      lieber nicht. Lorbeer ist nicht hochgiftig, die ätherischen Öle sind aber sehr stark und können in großen Mengen doch zu Bauchschmerzen und Übelkeit führen. Bedenke dabei, dass große Mengen bei Kaninchen für uns schon wenig sind.
      Liebe Grüße,
      Kathinka vom Kaninchenwiese-Team

  2. Annika sagt:

    Hallo! Ich bin noch Neuling auf dem Gebiet der Kaninchenhaltung und gerade bei der Fütterung treten Fragen auf. Viele sind hier wunderbar und verständlich erklärt. Eine bleibt jedoch offen. Darf ich Kräuter im Topf füttern? Also mit Erde dran? Würde natürlich den Plastiktopf abmachen, aber ist das mit der Erde schlimm? Oder reicht ein Tontopf drumherum, damit die Kleinen nicht direkt an die Erde kommen? Danke für die Antwort!

    • Carola Zarits sagt:

      Hallo liebe Annika,

      schön das du dich so gründlich informierst 🙂 Du kannst auch gerne Kräuter mit dem Topf ins Gehege stellen. Das mit der Erde ist nicht schlimm, die werden sie nicht fressen. Wenn die Kräuter dann abgefressen sind, dann bitte den Topf wieder aus dem Gehege nehmen und dann kannst du versuchen ob die Kräuter nochmal wachsen!

      Liebe Grüße,
      Carola vom Kaninchenwiese-Team

  3. Yasmin sagt:

    Hallo mein Kaninchen hat Verdacht auf EC und ich meinte gelesen zu haben das Ingwerqurzeln angeboten werden können welche die bei Schmerzen nach Bedarf fressen?

    • Maria sagt:

      Hallo liebe Yasmin,
      du kannst deinem Kaninchen gerne Ingwer anbieten, denn es stärkt auch das Immunsystem. Informationen zu der Erkrankung Encephalitozoon Cuniculi, kurz EC, findest du hier http://www.kaninchenwiese.de/gesundheit/infektionskrankheiten/e-cuniculi/. Du kannst bei Fragen gerne die dort angegebene Telefonnummer anrufen. Wichtig ist, dass die richtige Diagnose durch Untersuchungen und Tests (großes Blutbild, Titer etc) schnell erfolgt und das Kaninchen schnell behandelt wird, denn umso größer sind die Chancen, dass das Kaninchen wieder symptomfrei leben kann. Das Immunsystem und die Abwehrkräfte des Kaninchen haben einen großen Stellenwert bei EC.
      Viele liebe Grüße und alles Gute deinem Kaninchen
      Maria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.