kaninchenleckerlies

Im Handel werden viele ungesunde Leckerlis angeboten.

Der Zoohandel stellt eine breite Palette an verschiedenen Snacks bereit, in ihren bunten V erpackungen laden sie zum Kauf ein. Fast alle dieser Leckerlies sind ungesund für die empfindliche Verdauung der Kaninchen, auch in kleinen Mengen.

leckerli-kaninchenGesundheitsschädliche Leckerlis: Knabberstangen, Joghurt-Drops, Loftis, Knabberringe (und ähnliche Leckerli-Produkte), Heuglocken, hartes Brot, Kaninchen-Muffins, Menschennahrung (Süßigkeiten, gewürzte Speißen etc.), Haferecken, bunte Nager-Sticks, Nager-Krokant, Grünlinge (und andere Extrudate), ähnliche Leckerlies aus dem Zoohandel. In geringen Mengen können industrielle Leckerlis jedoch selten gegeben werden, sofern sie weder Milch, noch Ei, Zucker, Honig oder Weizen enthalten.

obst-kaninchenGesunde Leckerlis (bitte in Maßen!): Erbsenflocken, Haferflocken, Sonnenblumenkerne, getrocknetes Gemüse, Obststückchen von selten gefütterten Obst (z.B. eine Weintraube, ein Stück Banane), Nüsse, Getreideähren (die gesamte Ähre, im Zoohandel erhältlich), Kolbenhirse (im Vogelbedarf erhältlich), Trockengemüse (z.B. ungeschwefelte Rosinen), Lein- und Schwarzkümmelkuchen. An meisten freuen sich Kaninchen aber meistens im Alltag über eine gesunde Ernährung, besonders über frische Kräuter, an liebsten Wiesenkräuter.

 

kaninchen frisst aus hand

leckerlikaninchen hirse rispen

Hartes Brot?

Immer noch hält sich hartnäckig das Gerücht, dass hartes Brot für den Zahnabrieb wichtig und nützlich ist. Hartes Brot ist nicht hart genug um die Zähne der Kaninchen abzunutzen, ganz im Gegenteil, es macht das Kaninchen satt, so dass es weniger kaut als bei anderem Futter. Je weniger das Kaninchen kaut, desto schlechter werden die Zähne abgenutzt. Siehe Zahnabrieb.

12 Antworten zu “Leckerlies”

  1. Lukas sagt:

    Warum genau sind bunte Sticks ungesund?
    Zumindest in denen, die ich kenne, ist nur Gemüse drin (kein Zucker oder sonst was) und das Kaninchen mag sie total gerne.

    • Hallo Lukas,
      in allen bunten Sticks von den herkömmlichen Marken ist als Trägerstoff Getreide enthalten. Auch in den Zusatzstoffen und anderen „Beiprodukten“ verstecken sich Zucker oder Melasse oder andere Stoffe.
      Am Besten sind getreidelose Produkte, bei denen du alle Inhaltsstoffe kennst und auch aufgelistet sind.
      Liebe Grüße,
      Kathinka vom Kaninchenwiese-Team

  2. Julia sagt:

    Hallo!
    Dürfen Kaninchen Nudeln essen?

  3. Stahl sagt:

    Hallo!
    Tolle Infoseite hier!
    Was ich bisher nicht entdeckt habe ist das Thema Salz oder Mineralien. Es gibt solche Himalaja Salzsteine und Lehmmineralsteine für Kaninchen. Wie ist Ihre Meinung dazu?
    Sinnvoll oder schädlich?
    Gruß A. Stahl

    • Freya Haase sagt:

      Hallo A. Stahl,
      diese Steine können in einem großen Gehege angeboten werden, in kleinen Gehegen gehen die Kaninchen manchmal aus Beschäftigungsgründen an die Steine und schädigen durch übermäßige Mineralstoffaufnahme ihre Gesundheit: http://www.kaninchenwiese.de/haltung/einrichtung/zubehoer/. Grundsätzlich nehmen Kaninchen durch frische Kräuter und Wiese genügend Mineralstoffe auf.
      Liebe Grüße
      Freya vom Kaninchenwiese-Team

  4. Sahra sagt:

    Hallo!
    Darf ich auch Maisflocken verfüttern ?

  5. Dagmar Fischer sagt:

    Hallo Viola, seit die App neu aufgebaut wurde, funktioniert die Darstellung der Artikel nicht mehr so gut. das ist total schade, da ich täglich auf die neuesten Infos warte und die eingestellten Beiträge.
    LG
    Dagmar
    Liegt das vielleicht an meinem alten iphone?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.