OLYMPUS DIGITAL CAMERALeben auf dem Balkon

Egal ob Winter oder Sommer: Auf dem Balkon lässt sich ein kleines Reich für die Kaninchen zaubern. Gerade für Stadtbewohner, die wegen des Platzes oder aus anderen Gründen ihre Kaninchen nicht in der Wohnung halten können, aber nicht über einen Garten verfügen, bietet sich der Balkon an.


Wichtig ist
es, dass die Kaninchen auf dem Balkon genug Platz bekommen. Sie sollten Tag und Nacht den ganzen Balkon nutzen dürfen – außer man hat einen sehr großen Balkon, so dass man ihnen mindestens 6m² abzäunen kann.

Balkon-Haltungsbeispiele mit Fotos: Balkon-Gehegesammlung

balkongehege2-1Den Balkon richtig einrichten

Damit sich die Kaninchen auf dem Balkon wohl fühlen, brauchen sie eine entsprechende Einrichtung.
Wie auch bei der Außenhaltung muss eine Schutzhütte (ein Kaninchenstall der wind- und regendicht ist) angeboten werden. Zudem brauchen die Kaninchen einen überdachten Bereich. Bei Balkonen die nicht (teil)überdacht sind, sollte daher eine Überdachung für einen Bereich gebastelt werden. In diesem Bereich kann auch gefüttert werden.
kaninchenbalkoneinrichtZusätzlich zum Stall können Häuschen und andere Unterschlüpfe und erhöhte Flächen angeboten werden. Überdachte Katzentoiletten in den Ecken sind für stubenreine Kaninchen als stilles Örtchen geeignet. Damit es den Kaninchen nicht langweilig wird, müssen sie mit geeigneten Einrichtungs-Gegenständen beschäftigt werden.
Der Boden sollte (falls er empfindlich ist) z.B. mit günstigen PVC geschützt werden, der jedoch an den Rändern mit Leisten befestigt werden muss, damit er nicht angenagt wird. Wählen sie einen rauen PVC-Bode, damit die Kaninchen nicht rutschen. Betonboden ist ansich ebenfalls für Kaninchen geeignet, obwohl er eher unwohnlich wirkt, mögen sie ihn recht gerne. Ebenfalls geeignet wäre Teppichboden oder Kunstrasen, wobei diese das Abscheuern an den Pfoten unterstützen können, was teils zu wunden Läufen führt.

Sicherheit auf dem Balkon

Um die Kaninchen vor möglichen Gefahren zu schützen, sollte im Voraus die Balkonhaltung gut geplant werden.

Achtung Hitze!

dachterrasse kaninchenhaltung

Ein Gehege auf der Dachterrasse

Im Sommer ist es nötig, auf die Temperaturen zu achten. Gerade auf Süd-Balkonen wird es zur Mittagszeit unerträglich heiß. Kaninchen brauchen bei Sonne grundsätzlich Schattenplätze um nicht der Hitze ausgeliefert zu sein. Sonst erleiden sie einen Hitzschlag. Allerdings staut sich in vielen (gerade engen und geschlossenen) Balkonen selbst bei Schatten die Sonne so extrem, dass die Kaninchen dort nicht leben können. Von Vorteil ist daher ein Balkon der nicht nach Süden ausgerichtet ist. Aber auch bei anderen Balkonen ist Vorsicht geboten. Feuchte Handtücher, die über Zweige gehängt werden, kühle Gehwegplatten zum liegen, ein Ventilator der so ausgerichtet wird, dass die Kaninchen sich dem Wind auch entziehen können, Wasserflaschen mit gefrorenen Wasser und andere Maßnahmen machen es den Kaninchen im Sommer angenehmer.

Achtung Kälte!

In der kalten Jahreszeit, sollten die gleichen Vorkehrungen beachtet werden, wie in der Winter-Außenhaltung. Infos dazu finden Sie hier.

Ein sicheres Balkongeländer

balkonkaninchenhaltung

Freie Balkonhaltung

Kaninchen passen durch kleinste Ritzen. Überall wo sie mit den Kopf durchkommen, passt auch oft der Körper durch. Die Balkon-Reling wird daher bei Bedarf mit Gitterelementen, Volierendraht und Brettern abgesichert. Ein Sturz aus mehreren Metern Höhe ist meist tödlich. Zudem sollte die Umrandung ausreichend hoch gemessen sein, damit kein Kaninchen darüber springt. Bei sprungfreudigen Kaninchen reicht 1,20m Höhe aus sofern sie neben dem Geländer keine erhöhten Plätze (Dächer der Einrichtung etc.) haben, so dass das Geländer von diesem Standpunkt aus niedriger ist.

Sicher vor Raubtieren

kaninchenbalkonhaltung

Auslauf auf dem Balkon

Sollten an den Balkon Bäume, Katzenleitern, Rankgerüste, an der Hauswand rankende Pflanzen oder andere „Einstiegshilfen“ angrenzen (Achtung: Marder können knapp 2 m weit springen), so ist es nötig den Balkon auch nach oben zu sichern. Ansonsten haben Marder und Füchse leichtes Spiel. Auch an sehr rauen Wänden können sie hoch klettern, an glatten Hauswänden hingegen nicht.
Auch in den unteren Etagen (Terrasse, niedriger 1. Stock) muss der Balkon vor Raubtieren geschützt werden. In den oberen Stockwerken hingegen ist (wenn keine Aufstieg-Hilfen angrenzen) keine Absicherung vor Füchsen und Mardern notwendig. Fallrohre können mit Anti-Marderbürsten gesichert werden. Kontrollieren sollte man auch, ob ein Marder vielleicht über ein Baum auf das Nachbarshaus kommen könnte und so auf das eigene Dach und dann auf den Balkon gelangt (oberster Stock).

balkonhaltung

Ein sicheres Balkongehege

Es ist möglich auf dem Balkon ein ganz normales Bodengehege (wie für den Garten) zu bauen, also ein ca. 1m hohes Gehege das zu den Seiten und nach oben mit Draht gesichert wird.

Die an der Haswand befestigten Elemente können herunter geklappt werden, dann ist der begehbare Balkon mardersicher.

Die an der Haswand befestigten Elemente können herunter geklappt werden, dann ist der begehbare Balkon mardersicher.

Pflegeleichter ist es jedoch, eine Leiste an der Hauswand anzubringen und auf diese einzelne Gitter-Elemente zu befestigen die mit Schanieren auf die Balkonbrüstung oder an die Wand geklappt werden können. So lassen sich die Elemente beim reinigen und füttern nach oben klappen und der Balkon ist frei begehbar. Höhere Gehege sind oft problematisch, da sie selten erlaubt sind. Viele Halter bringen auch Katzennetze an, diese bieten (auch in den höheren Stockwerken) Schutz vor möglichen Gefahren aus der Luft, mardersicher sind sie jedoch nicht und außerdem müssen sie auch genehmigt werden.

Achten Sie bei der Bauweise und dem Material auf Mardersicherheit! Viele Gitter und Drähte sind nicht sicher.

Der rechtliche Rahmen

balkongehege1

Ein Regal, umfunktioniert zum Kaninchen-Rückzugsbereich

Darf ein Vermieter oder die Hausgemeinschaft Kaninchen auf dem Balkon verbieten?
Kaninchen an sich dürfen auf dem Balkon nicht verboten werden, außer es geht von ihnen eine Gerchsbelästigung oder Lärmbelästigung für die Nachbarn aus (regelmäßig reinigen, leises Zubehör!). Zudem ist darauf zu achten, dass die Reling so abgesichert wird, dass (besonders bei Wind) kein Heu oder Einstreu herunter fliegen kann. Enger Volierendraht oder ein Holzschutz erfüllen hierfür ihren Zweck. Oder es wird so eingestreut, dass nichts herumfliegt. Wichtig ist auch, dass die übliche Anzahl nicht überschritten wird. Daher ist z.B. eine Kaninchenzucht auf dem Balkon oder 10 Kaninchen auf einem Balkon nicht erlaubt. Mit zwei oder drei Kaninchen hingegen wird man keine Probleme bekommen.
Die Hausgemeinschaft oder der Vermieter kann auch das Gesamtbild der Hausfassade vorschreiben, daher ist alles was über die Reling hinaus (höhere Gehege) erbaut wird genehmigungspflichtig! Wichtig ist es auch bei Mietwohnungen darauf zu achten, dass nicht der Balkon beschädigt wird (Holz mit Volierendraht verkleiden, Böden abdichten) damit es zu keiner Beschädigung der Mietsache kommt.

79 Antworten zu “Balkonhaltung”

  1. Sarah sagt:

    Hallo Liebes Kanunchenwiese-Team,

    ich habe seit zwei Wochen zwei kleine Farbzwerge, die dauerhaft auf dem Balkon leben sollen.

    Sie haben dort bereits einen mardersicheren Stall mit Volierendraht, dieser ist ca. 2 qm groß auf 2 Etagen verteilt. Der Plan ist aber, dass die beiden sich Tagsüber auf dem kompletten Balkon (ca. 8-10 qm) laufen dürfen. Das Problem ist, dass der Balkon oben offen ist. Kann ich die beiden mit einem Katzen- bzw. Obstbaumnetz gegen Vögel schützen? Dass diese Lösung nicht Mardersicher ist weiß ich. In der Nacht kommen die beiden in Ihren Stall (der aber noch vergrößert werden soll) und Mardersicher ist.

    Für Eure Hilfe bedanke ich mich schon jetzt. 🙂

    Liebe Grüße, Sarah

  2. Luci sagt:

    Hallo 🙂
    Meine Kaninchen vertagen die Balkonfliesen nicht und haben ständig Wunde Läufe.
    Ich weiß einfach nicht was ich Ihnen für einen Boden anbieten soll dass die Pfötchen entlastet werden. Bin total aufgewühlt 😓
    Danke schonmal im Voraus

    • Hallo Luci,
      Wildkaninchen laufen normalerweise auf weichem Wiesenboden, die Steinfliesen sind dafür einfach zu hart. In ein Kaninchengehege gehören deshalb immer Teppiche :). Bewährt haben sich die Signe-Teppiche von Ikea, diese sind günstig und sind aus Baumwolle und deswegen gut waschbar. Auch eine Buddelkiste mit Erde (ungedüngte Bio-Blumenerde, Komposterde oder Gartenerde) wäre prima http://www.kaninchenwiese.de/buddelkisten-fuer-kaninchen.
      Liebe Grüße,
      Kathinka vom Kaninchenwiese-Team

  3. Bene sagt:

    Hi,

    unser Balkon steht östlich und bekommt daher morgens bei tiefstehender Sonne schon viel Wärme ab, leider ist der Untergrund auf dem Balkon aus Metall und ich befürchte, dass sich die Kaninchen dann die Pfoten verbrennen würden (ist mir selbst barfuß auch schon passiert).
    Habt ihr Ideen was ich hier am besten machen könnte? Habe überlegt Langflor-Teppich in Rasenoptik zu auszulegen, aber es ist leider nicht der ganze Balkon überdacht.

    Liebe Grüße,
    Bene

  4. Daniela sagt:

    Hallo 🙂

    wir wollen uns zwei Kaninchen zulegen, welche genau wissen wir noch nicht, da wollen wir uns noch im Tierheim schlau machen.

    Aber wir haben grundsätzlich ein paar fragen, da wir sie auf dem Balkon halten möchen, wollen wir ihnen das Schutzhäuschen und co sleber bauen.
    Gibt es da Holzsorten die man verwenden sollte, oder welche die man vermeiden sollte?

    Wir haben am Balkon eine Sitzgruppe stehen, die auch weiterhin dort bleiben sollte. Kann man etwas dagegen tun, das die kleinen nicht auf die Idee kommen die Beine dieser Sitzgruppe abzuknabbern?. 😛

    Liebe Grüße Daniela

    • Freya Haase sagt:

      Hallo Daniela,
      Kiefer ist meist recht günstig, aber weniger wetterbeständig und sollte daher nur in überdachten Teilen des Geheges stehen. Eiche und Lärche halten sich länger. Besonders günstig und auch gut geeignet sind Dachlatten: http://www.kaninchenwiese.de/haltung/aussenhaltung/gartengehege-bauen/. Um eure Kaninchen vom Anknabbern der Sitzgruppe abzulenken, könnt ihr ihnen unterschiedliche Beschäftigungsmöglichkeiten anbieten: http://www.kaninchenwiese.de/buddelkisten-fuer-kaninchen/ oder http://www.kaninchenwiese.de/umgang/beschaeftigung/. Ein sehr großer Faktor zur Beschäftigung von Kaninchen ist die Futteraufnahmen. Wenn ihr Wiese, Zweige, Äste sammelt und täglich unbegrenzt anbietet oder alternativ frische Kräuter, Salate und Kohl kauft und (nach Anfütterung und Verträglichkeit) im Ganzen füttert, verbringen eure Kaninchen mit der Futteraufnahmen viel Zeit. Eine Garantie, dass sie eure Möbel in Ruhe lassen, wird es jedoch nicht geben.
      Liebe Grüße
      Freya vom Kaninchenwiese-Team

  5. Katja sagt:

    Hallo,
    mein Freund und ich würden gerne 2 Kaninchen auf dem Balkon halten. Die Maße des Balkons sind etwa 7 auf 2 Meter. Das Problem ist die Brüstung. Alles in allem ist sie etwa 1 Meter hoch. Allerdings ist auf 80cm ein breiter Sims (ca. 20cm breit) auf dem die Kaninchen ja problemlos einen Zwischenstopp einlegen können (bin mir im klaren, das 80cm nicht hoch für Kaninchensprünge ist). Von dem Sims aus könnten sie ja allerdings auch leicht die restlichen 20cm über den Rand schauen. Die Frage ist jetzt, wenn sie sehen können, wo sie hinspringen, in dem Fall geht’s danach drei Stockwerke in die Tiefe, würden sie es dann trotzdem tun oder kann ich davon ausgehen, dass sie zwar auf den Sims hopsen aber schlau geug sind, nicht über den Rand zu springen? In einem Satz werden sie nicht drüberkönnen, dafür ist das Geländer insgesamt zu breit.
    Liebe Grüße

    • Freya Haase sagt:

      Hallo Katja,
      die Brüstung muss aber der letzten möglich Absprungstelle, also dem Sims, mindestens 120 cm hoch sein. Daher würde ich empfehlen, vor die Brüstung eine Sicherung in entsprechender Höhe anzubringen, damit der gar nicht erst erreicht werden kann.
      Liebe Grüße
      Freya vom Kaninchenwiese-Team

  6. Leni sagt:

    Hallo 🙂

    Wir überlegen 2 zwergwidder im Frühjahr anzuschaffen. Die 2 wären sm balkon, meeega viel Platz. So 6x3m. Hasenstall ect… inklusive. Eh klar. Unser Problem ist, das wir einen balkon mit Südseite haben.
    Kann ich im Sommer die hasen trotzdem am Balkon halten?

    Danke für deine Antwort!
    Lg Leni

    • Hallo Leni,
      so leid es mir tut, aber da muss ich leider verneinen. Kaninchen vertragen große Hitze extrem schlecht und es ist auf einem Südbalkon nur sehr schlecht möglich die Temperatur im Sommer zu reduzieren. Obwohl es wirklich viel Platz wäre für 2 Kaninchen, wäre es nicht unbedingt der beste Aufenthaltsort im Sommer. Vielleicht könnt ihr dann so eine Art Kombihaltung machen, so dass sie im Sommer zu euch rein dürfen?
      Liebe Grüße,
      Kathinka vom Kaninchenwiese-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.