Zucht und Tierschutz

kaninchen-nachwuchs-sinnvollIst Zucht überhaupt sinnvoll, solange ein Überschuss an Kaninchen herrscht und die Tierheime überfüllt sind?

Jeder verantwortungsvolle Tierhalter wird nur dann neue Tiere in die Welt setzen, wenn sie ein schönes Zuhause für alle Kaninchen findet und auch eine entsprechende Nachfrage für diese Tiere besteht. Momentan gibt es in Deutschland jedoch deutlich mehr Kaninchen als es artgerechte Plätze gibt und mit jedem artgerechten Platz, den man für seinen Nachwuchs findet, nimmt man einem Tierheim-Kaninchen (oder einem anderen Notkaninchen) die Chance auf ein artgerechtes Leben in liebevollen Händen. Deshalb sollten Liebhaber-Kaninchen auf jeden Fall kastriert werden.

In deutschen Tierheimen sitzen ganzjährig zahllose Kaninchen. Vom Kaninchenbaby das im Tierheim geboren wurde bis hin zum Rentner, der ideal zu einem älteren einsamen Kaninchen passt, findet jeder Halter ein passendes Tier. Die Auswahl umfasst alle Farben, Größen und Rassen. Im Tierheim hat man auch deutlich mehr Auswahl als bei den meisten Züchtern. In Großstädten befinden sich in den Tierheimen teilweise Kaninchen-Anzahlen, die den dreistelligen Bereich betreffen. Wer hier kein Kaninchen findet, wird auch beim Züchter nicht fündig.

Gerade deshalb ist die Kritik von Tierschutzvereinen durchaus berechtigt, denn erst einmal sollten all diese süßen Tiere ein Zuhause finden und auf eine Zucht verzichtet werden. Nur so kann der Kaninchenschwämme entgegen gesteuert werden.

Um ungewollten Nachwuchs zu verhindern sollten beim Einzug neuer Kaninchen immer zwei erfahrene, unabhängige Menschen nach dem Geschlecht der Kaninchen befragt werden (z.B. ein Züchter und ein Tierarzt).

Kaninchen in meiner Umgebung finden

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.