Trächtigkeit/Geburtsvorbereitung

Ernähre ich meine Häsin richtig während der Trächtigkeit?

auslauf hohen gras

Idealerweise darf die Häsin in der Trächtigkeit jeden Tag grasen.

Trächtige Häsinnen haben einen enormen Energie- und Nährstoffbedarf, deshalb ist die richtige Ernährung entscheidend für die Gesundheit des Muttertieres und des Nachwuchses.
Empfohlen wird, die Häsin hauptsächlich mit Grünfutter zu ernähren, da dieses die wichtigen Nährstoffe abdeckt und den Körper optimal versorgt. Im Sommer sollte vorwiegend auf Wiesenkräuter und -gräser, aber auch Zweige mit Blättern zurück gegriffen werden, evtl. ergänzt durch Knollengemüse (Karotte, Pastinake…). Im Winter wird auf vielfältiges Gemüsegrün zurück gegriffen, z.B. Bittersalate (Endivie, Chicorée…), Kohl (Wirsing, Grünkohl… langsam anfüttern), Karottengrün, Kohlrabiblätter, Selleriegrün, Stangensellerie… Dieses wird ebenfalls durch Knollegemüse ergänzt. Besonders bei der Winterernährung, evtl. auch bei der Sommerfütterung soll ein hochwertiges Trockenfutter zugefüttert werden. Dabei ist darauf zu achten, dass keine Pellets oder Extrudate enthalten sind. Es eignet sich ein gutes Strukturfutter.

Meine trächtige Häsin ist zu dünn, was kann ich tun?

Es kann mehrere Ursachen für Untergewicht während der Trächtigkeit geben. Als erstes sollte abgeklärt werden, ob sie Darmparasiten hat. Diese werden an die Babys übertragen und können die gesunde Entwicklung der Föten beeinträchtigen. Wenn dies nicht der Fall ist, sollte die Ernährung überprüft werden. Hat die Häsin Tag und Nacht genug Frischfutter zur Verfügung? Erhält sie ein gesundes Trockenfutter zur Ergänzung? Als Energiequelle können auch zusätzlich zum reichhaltigen Grünfutter einheimische Obstsorten und Wellensittich-Futter gegeben werden.

Kann ich die Häsin bei anderen Kaninchen lassen, wenn sie Junge erwartet?

tag 28 babys und jungtiereWenn die Häsin genug Platz hat, kann sie in der Gruppe die Jungtiere aufziehen. Besonders geeignet ist diese Form der Aufzucht in großen Gehegen, die mardersicher sind, also auch nachts zur Verfügung stehen.
In einer harmonischen Gruppe mit viel IMG_4008Platz (großes Gehege, min. 6m²) kann die werdende Mutter integriert bleiben und muss nicht getrennt werden, sofern man die Gruppendynamik im Auge hat. Bei einer spannungsreichen, kritischen Gruppe oder aber von potenten Rammlern muss sie unbedingt getrennt werden. Das Muttertier kann schon wenige Stunden nach der Geburt vom Rammler neu gedeckt werden! Die anderen Gruppenmitglieder kümmern sich meist rührend mit um den Nachwuchs. Das Aufwachsen in der Gruppe ist für die Mütter stressfreier, da die Babys auch von den anderen Gruppenmitgliedern versorgt werden. Zudem lernen die Babys sehr gut Sozialverhalten – die besten Voraussetzung für sehr gut verträgliche, soziale Kaninchen. Auch separierte Kaninchenmütter brauchen ein großes Gehege, damit sie stressfrei die Kaninchenbabys großziehen können, ein Käfig ist nicht geeignet. Wenn die Mutter sich nicht vom Nest fern halten kann (dies ist instinktiv bei ihr verankert um Fressfeinde nicht anzulocken), wird sie unter großen Stress gesetzt.
Auf jeden Fall sollte Stress jeder Art während der Trächtigkeit vermieden werden.

Soll ich die Häsin separieren, wenn sie sich mit den anderen streitet?

Kleinere Zickereien sind vor der Geburt normal. Sollte es jedoch zu richtigen Kämpfen kommen oder die Gruppe generell unverträglich oder schlecht verträglich sein, so ist sie nicht geeignet, um in der Gruppe Jungtiere aufzuziehen. Auch separierte Kaninchenmütter brauchen ein großes Gehege, damit sie stressfrei die Kaninchenbabys großziehen können, ein Käfig ist nicht geeignet. Wenn die Mutter sich nicht vom Nest fern halten kann (dies ist instinktiv bei ihr verankert um Fressfeinde nicht anzulocken), wird sie unter großen Stress gesetzt.

Wie kann ich feststellen, ob die Häsin tragend ist?
Ab wann ist eine Trächtigkeit feststellbar?

Der Laie kann nicht selbst feststellen, ob die Häsin trägt. Erfahrene Züchter können die Trächtigkeit nach etwa zwei Wochen ertasten. Ebenfalls ist ein anders geformter, runter Bauch für erfahrene Halter oft recht auffällig sichtbar.

Wie kann ich eine Trächtigkeit abbrechen/abtreiben?

Ein Abbruch der Trächtigkeit ist nur durch eine Kastration, also die Entnahme der Gebärmutter oder die Entnahme der Föten möglich. Tierschutzrechtlich istdies jedoch, insbesondere in der späten Trächtigkeit nicht zu verantworten. Besprechen Sie ggf. mit Ihrem Tierarzt, ob es sinnvoll ist. Insbesondere bei alten Kaninchen, die aus versehen gedeckt wurden, kann eine Abtreibung zum Schutz der Mutter nötig sein.

Darf ich den Kaninchenvater bei der Mutter und dem Nachwuchs lassen?

Potente Rammler können die Mutter bereits direkt nach der Geburt erneut decken. Dies sollte unbedingt vermieden werden. Zum einen trägt die Häsin dann neue Babys aus, während sie den ersten Wurf säugt, zum anderen wird der erste Wurf dann von der Häsin bereits mit vier Wochen, also viel zu früh abgestillt… Deshalb muss der Vater separiert werden.
Sollte er jedoch direkt nach dem Deckakt kastriert worden sein, so kann er während der Trächtigkeit die Kastrations-Quarantäne absitzen (er ist danach noch vier Wochen zeugungsfähig) und bei der Mutter bleiben. Vorausgesetzt, es ist ein ausreichend großes Gehege vorhanden und die Tiere werden nicht in Buchten gehalten.

Meine Kaninchendame hat noch kein Nest gebaut, obwohl sie Jungtiere erwartet, ist das normal?

Das Nest wird meist wenige Stunden vor der Geburt gebaut, deshalb sollte man sich keine Gedanken dazu machen und erst einmal abwarten.

Was mache ich, wenn die Häsin überfällig/über der Zeit ist?

Sollte die Häsin sicher oder wahrscheinlich tragend sein, aber keine Jungtiere zur Welt bringen, muss der Tierarzt aufgesucht werden. Die Jungtiere können sich tot im Muttertier befinden. Wenn dies nicht rechtzeitig festgestellt wird, verendet das Muttertier qualvoll an der inneren Vergiftung durch die Verwesung.

Was wäre als Wurfkasten/Nest am besten geeignet?

großes gehegeIdeal ist es, mehrere Häuschen unterschiedlicher Größe anzubieten, dann sucht die Häsin sich das passende aus, um ein Nest anzulegen. Auf keinen Fall darf die Häsin ganz ohne Haus gelassen werden, denn dann baut die das Nest ungeschützt, was zum Nachteil der Babys ist.

Meine Häsin baut viel zu früh ein Nest, woran liegt das?

Wird bereits nach zwei Wochen ein Nest gebaut, ist die Häsin meist scheinträchtig und hat beim Decken nicht aufgenommen.

Wie viele Tage vor der Geburt darf ich noch ausmisten?

scheinträchtig-hitzig-kaninchen-nestbauNormales Ausmisten ist bis zum Tag vor der Geburt möglich. Umstellen sollte man jedoch nichts mehr. Ist das Nest bereits gebaut, wird drum herum sauber gemacht und das Nest in Ruhe gelassen. Ich persönlich miste noch einmal am Vortag die Toilettenecken aus, so dass ich am Geburtstag nicht stören muss.

Was sollte ich zum Nestbau vor der Geburt beachten?

Nicht nur genug Häuschen und Rückzugsbereiche sind wichtig, damit ein gutes Nest gebaut werden kann. Zudem sollte viel Nistmaterial (Heu, Stroh…) angeboten werden, damit die Häsin das Nest gut auspolstern kann.

Warum baut meine Häsin gleich mehrere Nester?

Tag 1 Kaninchenbabys

Ein gut gebautes Nest ist entscheidend, damit die Babys gesund heranwachsen.

Manche Häsinnen legen mehrere Nester an, besonders wenn sie beim Bau gestört werden. Es sollte dann unbedingt darauf geachtet werden, ob sie alle Babys in ein Nest ablegt, denn meistens wird nur ein Nest gesäugt. Wenn die Jungtiere in mehreren Nestern liegen, werden sie in das Nest umgelegt, wo die Mutter säugt bzw. wo mehr Jungtiere liegen.

Das Nest ist an einer ungünstigen Stelle (Toilettenecke etc.), was kann ich tun?

Es kommt relativ häufig vor, dass das Nest in der Toilettenecke gebaut wird, insbesondere wenn wenig Möglichkeiten zum Nestbau bestehen. Dann sollte das Nest trotzdem dort belassen werden, sonst besteht die Gefahr, dass die Babys nicht angenommen werden. Nach der Geburt wird oft daraufhin die Toilettenecke verlegt. Zudem sollte man täglich unter das Nest fühlen und ggf. die schmutzige/nasse Streu unter dem Nest täglich reinigen, das Nest aber bestehen lassen.

Meine Häsin baut ihr Nest in einer Erdhöhle, was soll ich tun?

loch gebuddeltNatürlicherweise bauen Kaninchen ihr Nest in Erdhöhlen, allerdings ist das nicht zu empfehlen, da die Babys so nicht kontrolliert werden können. Deshalb sollte der Nachtbereich mit Gehwegplatten oder einem anderen buddelsicheren Untergrund versehen sein und die Häsn kurz vor der Geburt keinen Zutritt zu Erdbereichen erhalten. So baut sie ihr Nest oberirdisch.

Kommentare sind geschlossen.