Kaninchen trainieren und beschäftigen
für Kaninchen mit Köpfchen

Kaninchen sind sehr intelligente und lernwillige Tiere. Die Haustierhaltung bietet ihnen jedoch oftmals nicht genug Abwechslung und Beschäftigungs-Möglichkeiten, so dass sie sich mit dem Benagen der Einrichtung und dem Zerstören von Gegenständen beschäftigen. Mit Trick-Training oder Beschäftigungs-Einrichtung kann man sie artgerecht beschäftigen und fordern. Ich möchte verschiedene Richtungen vorstellen.

Trick-Training

Trick-Training ist beim Kaninchen nicht so bekannt wie beim Hund, wird jedoch ähnlich trainiert.
Für das Training kann das Clickertraining zur Hilfe genommen werden oder man belohnt genau zur richtigen Sekunde.
Am besten schafft man sich einen Clicker und einen Target-Stick an. Tipps zur Vorgehensweise kann man sich im Internet auf Hunde- und Katzenseiten anlesen oder im Buch „Clickertraining für Kaninchen, Meerschweinchen & Co.„.
Voraussetzung für das Tricktraining ist eine gute Beziehung zwischen Halter und Kaninchen so wie gute Haltungsbedingungen. Die Belohungen sollten schmackhaft sein. Jedes Kaninchen liebt andere Dinge. Am besten man probiert aus was das eigene Kaninchen am liebsten nimmt.

Achtung: Niemals das Kaninchen zu Tricks zwingen. Am besten und artgerechtesten funktioniert dieses Training durch reine Motivation (eine gute Belohnung) und Freude an der Aktivität.

Kaninchen-Agility

Kaninchen-Agility wurde vom Hunde-Agility abgeleitet und arbeitet mit Parcours. Oft wird auch hier das Clickertraining zur Hilfe genommen. Am besten schafft man sich einen Clicker und einen Target-Stick an. Tipps zur Vorgehensweise kann man sich im Internet auf Hunde- und Katzenseiten anlesen oder im Buch „Clickertraining für Kaninchen, Meerschweinchen & Co.„.

Achtung: Artgerecht ist dies für Kaninchen nur, wenn sie zu nichts gezwungen und nicht an eine Leine oder ein Geschirr gelegt werden. Wenn das Kaninchen keine Lust hat, sollte es in Ruhe gelassen werden.

logispiele-kaninchenLogikspiele

Als Logikspiele können entweder Hunde-Logik-Spiele eingesetzt werden oder die speziellen Kaninchen-Logikspiele.

Beispiele:
Intelligenzspielzeug,
Drehspielzeug,
Flamingo
Kugel-Logispiel
Schiebe-Spielzeug

Im Gegensatz zu den anderen Beschäftigungssystemen ist hier keine ganz so enge Bindung zum Kaninchen nötig.

Kaninhop

Kaninhop ist die wohl am meisten umstrittene Beschäftigungsform für Kaninchen.

Viele Kaninchen haben jedoch viel Spaß am Springen und wenn Kaninhop richtig gemacht wird, ist es artgerecht.

Hinweis: Niemals sollte das Kaninchen für das Kaninhop angeleint werden, ebenfalls ist es nicht in Ordnung das Kaninchen zu ziehen, anzutreiben oder zu schupsen. Am besten und artgerechtesten klappt Kaninhop durch reine Belohnung und Motivation. Siehe auch z.B. Kaninchen in der Leine verheddert

17 Antworten zu “Kaninchen trainieren”

  1. Lajana sagt:

    Hallo Kathinka,
    Mein Yoshi hat ein schönen großen Stall mit großen Außengehegen und zu 90% rennt er bei gutem Wetter im ganzen Garten rum (und der hat ebenfalls eine gute größe) aber trotz dem großen Platz hat er seine Ecke wo ehr immer hin macht.
    Und zu der Einzelhaltung, da bin ich auch immer dagegen gewesen jedoch ist vor 2 Jahren unser anderes Kaninchen gestorben und seit dem ist alleine .
    Jedoch ist er seit dem wesentlich zutraulicher und lässt sich endlich anpacken was vorher ein ding der Unmöglichkeit gewesen ist, egal was man dabei hatte als Leckerli er hat nur gekratzt und gebissen und hat jede Möglichkeit gesucht irgendwie abzuhauen aus seinem Gehege.
    Heute ist er super verschmust rennt alleine ohne Zaun im Gartenrum und bleibt auch nur im Garten.
    Er ist wohl lieber ein Einzelgänger.

    • Hallo Lajana,
      zu jeder Geschichte mit Einzelkaninchen die dadurch lieb geworden sind, habe ich mindestens 2 Gegengeschichten mit Kaninchen in Gruppen, die kuschelig geworden sind. Der Grund warum Einzelkaninchen lieber werden ist zum Einen die vermehrte Zuwendung vom Halter, schließlich beschäftigt man sich mit einem einzelnen Kaninchen mehr als mit einer Gruppe, und zum anderen haben sie ja gar keine andere Wahl. Du zwingst dein Kaninchen also sich nur mit dir zu beschäftigen und weil er sich dann auf dich einlässt, siehst du das als Bestätigung. Dabei sind Kaninchen von Natur aus sehr soziale Tiere mit einer hochkomplexen Kommunikation, die ganz anders als die von Mensch, Hund oder Katze ist. Kannst du wirklich sagen, dass du IMMER für dein Kaninchen da sein kannst, wenn es soziale Interaktion wünscht, auch nachts? Verstehst du alles was dein Kaninchen von dir will? Kannst du dein Kaninchen genauso pflegen, wie es ein anderes Kaninchen machen würde, inklusive das Abschlecken der Ohren (ein beliebtes Zeichen der Zuneigung)?
      Es ist ungefähr so, als hättest du als einzige soziale Ansprechperson einen Hund und sonst keinen anderen Menschen.
      Bitte lies dir diesen Artikel durch http://www.kaninchenwiese.de/soziales/nie-alleine.
      Liebe Grüße,
      Kathinka vom Kaninchenwiese-Team

  2. Lajana sagt:

    Hallo ihr lieben,
    Mein Kaninchen ist jetzt 5 Jahre ist es bei ihm zu spät mit dem Training anzufangen? und was ist für das alter das beste Training?

    Vielen Dank schon mal für eure Antworten

    • Hallo Lajana,
      5 Jahre ist noch kein Alter :). Kaninchen können 12 Jahre und sogar älter werden, da ist dein Langohr im besten Alter!
      Kaninchen mögen es gerne, wenn sie dahin machen wo es schon nach ihnen riecht. Dafür bietet es sich an in das Klo schmutzige Einstreu zu tun und dafür alles andere sehr rein zu halten und Pfützen sofort wegzuputzen. Dann helfen Belohnungen immer mehr als Bestrafungen, also setze dich mit Leckerlies auf die Lauer und gib deinem Kaninchen immer ein Leckerlie, wenn es in das Klo hinein macht.
      Bei den Böbbeln ist es leider nicht so einfach. Kaninchen kötteln den ganzen Tag, daher werden auch immer welche außerhalb der Toilette liegen. Glücklicherweise kann man die leicht wegfegen.
      Eine genaue Beschreibung findest du hier http://www.kaninchenwiese.de/haltung/wohnungshaltung/stubenreinheit und da du anscheinend nur ein Kaninchen hast, ließ dir bitte auch diese Seite durch http://www.kaninchenwiese.de/soziales/nie-alleine.
      Liebe Grüße,
      Kathinka vom Kaninchenwiese-Team

  3. Laila sagt:

    Dann nochmal vielen Dank für die Antworten, ich probiere es jetzt mit zwei Clickern von unterschiedlichen Herstellern.
    Das Clicker-Buch wurde schon gekauft und gelesen. 😉
    Liebe Grüße,
    Laila
    PS: Irgendwie funktioniert die Antworten-Funktion nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.