Schön, dass Du Dich über Kaninchen infromierst. Leider werden Kaninchen oft falsch gehalten und sind dann sehr unglücklich. Hier erfährst du, wie Deine Kaninchen glücklich werden.

1. Warum Dein Kaninchen niemals alleine leben sollte

kaninchen einzelhaltungKaninchen sind sehr soziale Tiere, so wie wir Menschen auch. Stell Dir vor, Du würdest Dein Leben lang alleine auf einer einsamen Insel leben und nie jemanden treffen können, der Deine Sprache spricht oder Dich versteht.
Kaninchen können keine Freunde besuchen, wenn sie einsam sind. Sie sind darauf angewiesen, dass Du ihnen einen Freund bei Seite stellst, damit sie glücklich sind.
kaninchenkuschelnmickeyKuscheln, gegenseitiges Putzen und gemeinsames Erkunden sind zum Beispiel Dinge, die Kaninchen nur zusammen erleben können.
Auch wenn du dich vier Stunden am Tag mit deinem Kaninchen beschäftigst, ist es trotzdem noch 20 Stunden täglich allein und einsam.
Trotzdem mögen es Kaninchen nicht, wenn man ein neues Kaninchen „einfach dazu setzt“, so wie du es auch nicht magst, wenn plötzlich ein Fremder bei dir im Zimmer leben würde. Infos, wie du die Kaninchen aneinander gewöhnst, damit sie sich verstehen, bekommst du hier.

2. Wie viel Platz brauchen Deine Kaninchen?

Kaninchen bewegen sich sehr gerne und viel, sie können z.B. Haken schlagen, sprinten und bis zu einen Meter hoch hüpfen. Da sie wechselaktiv sind, bewegen sie sich nicht nur tagsüber, sondern auch nachts sehr viel. Andere Tierarten wie z.B. Hühner, Wellensittiche oder auch der Mensch schlafen nachts durch. Das Kaninchen nicht. Ein Käfig oder Stall ist deshalb für Kaninchen immer ungeeignet. Auslauf ist für Kaninchen zusätzlich wichtig, damit ihnen nicht langweilig ist und sie etwas erleben.
kaninchengehege plexiglas
In Innenhaltung kann man den Kaninchen eine Ecke im Raum abzäunen oder sie frei in der Wohnung halten. Infos dazu findest du hier: Wohnungshaltung
kaninchengehegekopie_1
Im Garten können Kaninchen ganzjährig leben, wenn sie ein mardersicheres Freigehege an den Stall dran gebaut haben. Mehr dazu hier: Außenhaltung
balkongehege
Auch auf einem Balkon kann man Kaninchen artgerecht halten: Balkonhaltung

3. Das möchten Kaninchen fressen

kaninchen fütterung

Winterfutter

grünfutter

Sommerfutter

Kaninchen mögen am liebsten Frischfutter, also z.B. Löwenzahn, Gras, Karottengrün, Apfel, Salate und natürlich Möhren. Alles was grün und blättrig ist, mögen sie besonders gerne und das ist auch ihre Hauptnahrung! Zweimal täglich sollten sie einen Teller voll Frischfutter bekommen. Obst dürfen sie nur ab und zu als Nachtisch essen.
Welches Frischfutter dürfen sie fressen?
Gemüseliste
Obstliste
Wildkräuter-Liste
Wiese pflücken für Anfänger
Küchenkräuter-Liste
Zweigeliste
Im Sommer ist es am gesündesten für Deine Kaninchen, wenn Du draußen auf einer Wiese für sie Frischfutter pflückst. Im Winter kannst du Frischfutter im Supermarkt bekommen. Oft werden auch Kohlrabiblätter, Möhrengrün, Blumenkohlblätter usw. in die Grüntonnen geworden und Du kannst fragen, ob Du es für Deine Kaninchen mitnehmen darfst.
Zusätzlich sollten sie immer frisches Heu bekommen, das darf nie ganz weg gefressen sein.
ungesund gesund futterAls Leckerli kannst du Erbsenflocken, ein Stückchen Banane, Haferflocken, Sonnenblumenkerne, usw. geben.
Wasser sollten Kaninchen aus einem Keramik-Napf bekommen, denn aus Nippeltränken kommen immer nur Tropfen raus und Deine Kaninchen können ihren Durst so nicht stillen.
Was dürfen Deine Kaninchen nicht fressen?
Ganz ungesund sind die normalen Trockenfuttertüten für Kaninchen, die man kaufen kann. Auch wenn auf diesen Tüten drauf steht, dass sie gesund sind, machen sie Deine Kaninchen krank! Auch gekaufte Leckerlies, Knabberstangen und hartes Brot sind schlecht für Deine Kaninchen.

4. Wie kannst Du Dich mit Deinem Kaninchen beschäftigen?

Damit Dein Kaninchen Dir vertraut, ist es wichtig, dass Du Dich immer klein machst, wenn du ihm begegnest. Dazu gehst du in die Hocke und bringst ihm leckeres Futter mit (z.B. Erbsenflocken). Wenn Du dich nicht klein machst, wirkst du rießig und Dein Kaninchen hat Angst vor Dir.
a wohnungshaltung kinderzimmerWeil Kaninchen in der Natur viele Feinde haben, bekommen sie Panik, wenn sie hoch gehoben werden. Sie denken dann, dass ein Greifvogel sie erwischt hat. Deshalb solltest Du Deine Kaninchen immer auf dem Boden streicheln und nicht hoch heben. Außerdem verletzen sie sich schnell, wenn sie auf dem Arm vor Angst strampeln und sich dabei verrenken. Das kann im schlimmsten Fall sogar tödlich sein! Sollte ein transportboxKaninchen krank sein und deshalb angehoben werden müssen, dann hole Dir Hilfe von einem Erwachsenen, der Kaninchen gut halten kann, oder stelle eine Transportbox auf, in die sie rein laufen können, wenn du sie etwas rein leitest. Mit der Transportbox kannst du sie dann problemlos anheben und zum Tierarzt bringen.
Niemals dürfen Kaninchen am Nacken oder an den Ohren festgehalten werden, um sie hoch zu heben. Zwar halten sie dann still, aber sie haben schlimme Schmerzen, die eine Qual für sie sind.
Spaß mit Deinen Kaninchen kannst du haben, wenn Du

  • kaninchen intelligenzspielzeugihnen im Gehege die Einrichtung umbaust, so dass sie neu erkunden können
  • Futter im Gehege versteckst
  • ihnen Freilauf gibst
  • neue Einrichtung baust, z.B. aus einem umgedrehten Pappkarton (nur, wenn er nicht gefressen wird!)
  • kaninchen-spielplatzihnen Natur-Spielzeug aus dem Wald mitbringst, z.B. Zweige, Wurzeln, Rinden, Baumstämme, Tannenzapfen, Moos, Steine…
  • für sie leckeres Frischfutter pflückst (z.B. Löwenzahn usw.)
  • viele weitere Ideen zur Beschäftigung

5. Wenn Dein Kaninchen krank wird

kaninchen-abszess-gesundEs ist ganz wichtig, dass Du jeden Tag morgens und abends schaust, ob Dein Kaninchen gesund ist. Kaninchen zeigen nicht, wenn sie krank sind, deshalb muss man bereits bei kleinen Auffälligkeiten schnell reagieren und ganz genau hinschauen.
Wichtig ist, dass

  • Dein Kaninchen so wie sonst frisst und nicht mäkelig oder gar nicht mehr
  • Dein Kaninchen sich normal bewegt und nicht zurück zieht
  • Dein Kaninchen sich verhält wie sonst (wenn es sich z.B. plötzlich streicheln lässt, obwohl es das sonst nicht mag, ist es krank! Wenn es sonst immer an der Gehegetüre wartet und heute nicht, ist es krank!)
  • Dein Kaninchen gesunden Kot hat
  • Ein bis zweimal je Monat solltest Du zusätzlich mit Deinen Eltern einen Gesundheitscheck bei Deinen Kaninchen durchführen

kleinscheckeWenn Dir einer der Punkte auffällt, oder etwas anderes (z.B. Nasenausfluss, Niesen, Schuppen im Fell…), dann hol Deine Eltern zu Hilfe, sie werden mit Dir und dem Kaninchen einen Tierarzt aufsuchen. Wichtig ist, dass ihr einen kaninchenerfahrenen Tierarzt auswählt, denn viele Tierärzte kennen sich mit Kaninchen nicht aus.

Notfall-Hausapotheke für Kaninchen
Sab Simplex, Milupa Bauchwohltee und eine 1ml Spritze (Anleitung)

 

Eine Antwort zu “Kaninchenhaltung für Kids & Teenis”

  1. Aimee Stanton sagt:

    Ich fande das sehr hilf reich danke das ihr die infos aufgezählt hat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.