„Meine Kaninchen berammeln sich“

(obwohl sie gleichgeschlechtlich sind, obwohl sie kastriert sind, Berammeln vom Kopf)

kaninchen vergesellschaftung rammelnWir erhalten viele Fragen rund um das Thema „Berammeln“. Meist wird sich um das Kaninchen gesorgt, das berammelt wird, man denkt, das Kaninchen ist gestört oder aber die Halter haben Angst, dass es (trotz Kastration) zu Nachwuchs kommt.
Das gegenseitige Berammeln hat nicht nur die Fortpflanzung zur Ursache, sondern ist ein ganz normales Sozialverhalten, über das Kaninchen miteinander kommunizieren bzw. die Rangordnung klären. Das überlegene Kaninchen berammelt dabei das unterlegene, bzw. wenn die Rangordnung nicht ganz klar ist und beide Chef sein möchten, berammeln sie beide den anderen. Dabei wird von hinten und von vorne (am Kopf) gerammelt. Dieses Verhalten schadet nicht dem Kaninchen, das berammelt wird und es darf auch nicht eingegriffen werden, sonst wird die Rangordnungs-Klärung gestört.
Besonders stark berammeln oft hitzige oder scheinträchtige Kaninchen ihren Partner. Rammeln ist für das berammelte Kaninchen weder demütigend, noch schmerzhaft oder gefährlich.

„Mein Kaninchen berammelt meine Hand, Gegenstände etc.“

Unkastrierte oder Rammler in Einzelhaltung entwickeln oft als Ersatzhandlung das Verhalten beim Menschen oder an Gegenständen, die berammeln aus sexueller Frustration alle möglichen Gegenstände, Kuscheltiere oder die Hand. Diese Rammler sollten dringend kastriert und ein passendes Partnerkaninchen hinzu gesellt werden. Ist der Rammler bereits kastriert, so liegt meistens ein dritter Hoden, der bei der Kastration nicht abgestiegen war (Bauchhoden) vor. Der Tierarzt kann dies feststellen und den verbliebenen Hoden entfernen.

4 Antworten zu “Rammeln”

  1. Carina sagt:

    Hallo liebes Kaninchenwiese-Team, hab schon 1,2 Fragen an euch geschickt, die ihr mir super beantwortet habt, daher hab ich jetzt nochmal eine Frage. 🙂 mein kastrierter Rammler Rudi und meine unkastrierte Häsin Maja, beide Geschwister und beide knapp 1,5 Jahre alt leben in Wohnungshaltung, 5 Quadratmeter Platz dauerhaft plus zusätzlich die ganze Wohnung für mehrere Stunden am Tag, immer wenn ich zuhause bin. Rudi rammelt und jagt Maja seit circa 2 Monaten regelmäßig.. Ich hab das Gefühl, das hört nicht mehr auf? Eigentlich würde ich meinen, haben sie es schön bei mir, haben eine Riesen Buddelkiste, gesicherten Auslauf am Balkon.. Ist dieses Rammelverhalten noch normal? Oder muss ich mir Gedanken machen? Man hört und liest ja, dass Aggressionen auftreten, wenn sie zu wenig Platz haben, aber das haben meine ja eigentlich. Was auch zu erwähnen ist, im nächsten Moment kuscheln sie wieder und putzen sich gegenseitig. Hoffentlich nimmt ihr mir meine Besorgtheit 🙂 LG Carina mit Rudi und Maja

    • Hallo Carina,
      also solange beide nicht krank wirken, beide noch ruhen und essen können und beide gesund sind, sollten das ganz normale Rangkämpfe sein :). Gerade in dem jungen Alter testen sie ihre Stellung in der „Gruppe“ aus und rangeln dann darum. Solange es beide nicht zu sehr stresst ist das aber ganz normal.
      Liebe Grüße,
      Kathinka vom Kaninchenwiese-Team

  2. Yvonne Rusan sagt:

    Hallo liebes Kaninchenwiese- Team,
    Unsere zwei Rammler haben sich heute Nacht gestritten, so dass ich sie trennen musste…
    Warm haben sie das gemacht?
    Ich habe Angst, dass sie sich wehtun..
    Soll ich sie einfach lassen? Oder habe ich das Richtige getan.
    Danke für Euer Feedback

    Gruss Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.