Neuer Impfstoff Nobivac® Myxo-RHD PLUS

Seit ein paar Wochen ist ein neuer Impfstoff, der Nobivac® Myxo-RHD PLUS, auf dem Markt. Im Gegensatz zum Vorgänger (Nobivac® Myxo-RHD), schützt er nicht nur vor Myxomatose und RHD1, sondern auch vor RHD2. Das heißt, mit diesem Impfstoff können alle drei relevanten Kaninchenseuchen abgedeckt werden.

Welche Möglichkeiten der Impfung gibt es noch?

Mit der Einführung des Impfstoffes, wurde die Produktion des Vorgängers ohne RHD2-Komponente eingestellt, so dass langfristig dieser nicht mehr verimpft werden kann. Damit ergeben sich neue Impf-Optionen:

Wann sollte man umstellen?

Das ist jedem Halter selbst überlassen und sicherlich auch davon abhängig, wie die Tierärzte im Umkreis impfen.

Weiterlesen

Nachhaltigkeit in der Kaninchenhaltung

Immer mehr Halter machen sich Gedanken um die Nachhaltigkeit, das heißt, eine Ressourcen-schonende Haltung und Ernährung ihrer Haustiere. Dabei ist es nicht immer leicht auszumachen, welche Faktoren besonders viele Ressourcen verbrauchen oder Treibhausgase generieren. Neuere Studien geben erste Hinweise, mit welchen Maßnahmen sich die Nachhaltigkeit der Kaninchenhaltung steigern lässt. Diese Erkenntnisse kann man als Halter nutzen, um den Ressourcenverbrauch und die Klimabelastung durch die Haustierhaltung zu reduzieren.

Wie nachhaltig sind Kaninchen im Vergleich zu anderen Haustieren?

Weiterlesen

Kaninchen im Herbst

Tipps zur Ernährung & Haltung gegen Matsch, Regen, Unwetter und Kälte

Es wird Herbst und die ersten Blätter fallen von den Bäumen. Damit die Kaninchen gut durch den Winter kommen, empfiehlt es sich, schon jetzt das Gehege vor Wetter zu schützen und winterfest zu machen, die Ernährung auf eine energiereichere Winterernährung umzustellen und Gesundheitsproblemen vorzubeugen. Alle Infos dazu bietet dieser Artikel.

Fellwechsel – wenn die Haare fliegen…

Herbst ist Fellwechselzeit – ihr könnt eure Kaninchen unterstützen indem ihr herumfliegende Haare schnell entfernt, damit sie nicht beim Fressen oder Putzen aufgenommen werden. Zudem könnt ihr Haarballen vorbeugen, dafür eignen sich Zupfbürsten zum Kämmen und Leinkuchenpellets als Leckerli. Am besten jedoch veugt eine reine Grünfutterernährungden Haarballen vor.

Mehr Tipps im Fellwechsel gegen Haarballen

Fütterung – Laub, Saaten, Obst und Knollen?

Der Herbst bietet viele Möglichkeiten um die Kaninchen mit saisonalen Futter zu versorgen.

  • Hauptfutter bleibt natürlich immer Grünfutter, wenn dieses jedoch in der Natur rar wird, kann man Gründüngung verwenden.
  • Zudem ist der Herbst Obstzeit, in kleineren Mengen eignet sich heimisches Obst um Winterspeck anzufressen. Vielleicht landen auch im Auslauf automatisch Äpfel und Birnen? Geben Sie jedoch Obst nur in kleinen Mengen (aus der Hand) und lassen Sie es bei Verdauungsstörungen weg.
  • Auch das Knollengemüse hat nun Saison. Dieses eignet sich hervorragend um den erhöhten Energiebedarf zu decken. Da das Grünfutter nun weniger Proteine und Stärke enthält, können kleinere Mengen Pastinaken, Möhren und Petersilienwurzel angeboten werden. Es ist jedoch immer nur ein Beifutter und sollte niemals den Hauptanteil ausmachen.
  • Gerne dürfen die Kaninchen auch Laub fressen, besonders beliebt sind Laubkisten, vielleicht finden die Kaninchen aber auch Laub im Freilauf? Welches sie fressen dürfen, erfahrt ihr in der Zweigeliste!
  • Wenn Sie Bäume zuschneiden, dann denken Sie beim Schnitt an die Kaninchen: Sie freuen sich sehr über die frischen Zweige!
  • Kleine Mengen Saaten oder auch mal eine Getreideähre sind im Herbst ein gesundes Leckerli. Mais sollte nur in kleinen Mengen gegeben werden, besonders wenn er reif und getrocknet ist. Man kann jedoch Maiskolben für den Winter trocknen. Dafür werden sie z.B. auf eine Heizung gelegt, um Schimmelbildung zu verhindern.

Denkt auch daran, euch zur Winter-Ernährung zu informieren!

Darmparasiten lieben den Herbst…

Besonders im Herbst kommt es im Außengehege häufig zu einem verstärkten Befall mit Darmparasiten wie Würmern und Kokzidien. Damit es gar nicht erst zu Symptomen wie Abmagerung oder Durchfall kommt, sollte eine Kotprobe von drei Tagen auf Darmparasiten untersucht werden. Dafür wird der Kot gesammelt und zeitnah beim Tierarzt abgegeben. So lässt sich verhindern, dass die Kaninchen nicht fit und gesund in den Winter starken können.

Die kleine Urin- und Köttelkunde

Weiterlesen

Das Video mit dem Marder, der durch das Gehege kommt

Seit einiger Zeit geht ein Video durch Facebook, das zeigt, dass Marder schon durch enge Rizen kommen können. Hier könnt ihr das Video ansehen:
Video auf Facebook anschauen

Auf dem Video ist entgegen vieler Meinungen kein Marder zu sehen, sondern ein Frettchen.

Sind Marder und Frettchen vergleichbar?

Ein Stück weit schon, denn beide drücken sich durch Ritzen um aus einem Gehege zu fliehen oder in ein Gehege zu kommen. Auch wenn Steinmarder (ca. 62-84cm) etwas größer als Frettchen (ca. 42-80 cm) sind und ein höheres Gewicht erreichen. Auf dem Video ist ein kleineres Tier (vermutlich eine Fähe) zu sehen. Aber das Gehege sollte ja auch vor Jungtieren sicher sein.

Weiterlesen

Weihnachtsgeschenke fürs Kaninchen

Vom selbst gemachten Geschenk über preiswerte Artikel bis hin zu tollen Riesen-Geschenken findet ihr hier Tipps zu Weihnachts-Geschenken, über die sich eure Kaninchen wirklich freuen. Selbst gemacht Ein Weihnachtsbaum für Kaninchen Nadelbaumzweige oder kleine Bäume können auch für Kaninchen eine tolle Überraschung sein. Alle Nadelbaumarten außer Eibe (hochgiftig!) dürfen sie fressen. Beachten Sie jedoch, dass […]

Die Kräuterwiese von JR Farm

Ein relativ neues Produkt von JR Farm hört sich auf den ersten Blick vielversprechend an: Die Kräuterwiese Dabei handelt es sich um ein Stück Wiese, das mit Wurzeln und Erde aus dem Boden gestochen, und in einer Schale ins Kaninchengehege gestellt werden kann. Wir haben das Produkt getestet und können es vor allem für Innenkaninchen […]

RHD K5 – ein neuer Erreger – wie gefährlich ist er?

Immer mehr Halter fürchten sich davor, gefährliche Viren einzuschleppen.

Nach RHD2 als neues Virus ist die Angst vor weiteren Kaninchenseuchen groß. Umso geschockter waren Kaninchenhalter als bekannt wurde, dass nun ein neuer RHD1-Stamm, der RHD1 K5 (RHDV-K5) in Australien zur Wildkaninchen-Bekämpfung freigesetzt werden soll. Doch was bedeutet dies für unsere Hauskaninchen?

Was ist RHD K5?

Weiterlesen

Kleintier-Freunde zeigen Fressnapf, wie man Tiere hält

Nachdem wochenlang im Fressnapf-Prospekt für tierschutzwidriges Zubehör und viel zu kleine Käfige unter der Überschrift „Was Kleintiere lieben“ geworben wurde, starteten Tierfreunde eine Gegenbewegung und wollten Fressnapf damit zeigen, was Kleintiere wirklich lieben.

Zahlreiche Kaninchen- und Meerschweinchenhalter posteten Fressnapf Deutschland auf die Pinnwand und zeigten die Gehege ihrer Kleintiere. Dabei schrieben sie, warum sie mit dem handelsüblichen Kleintierzubehör wenig anfangen können und welche Produkte sie sich für ihre Tiere wünschen.

Weiterlesen

Trockengrün und Edelgrün* für Kaninchen

Fakten zu einem sinnvollen Ergänzungs-Futtermittel

Andere Bezeichungen sind u.a. CobsballenGrascobsballen, Futtertrocknungsballen, Grasballen, Edelgrün*, Edelgrünballen, Trockengrün, Kleintiergrün, Grün-Cobs…

Achtung: Cobs ist die Bezeichnung für Trockengrün und darf nicht mit den gepressten, pelletförmigen Cobs verwechselt werden. Für Kaninchen ist lediglich die ungepresste Form (lockere Fasern, wie kurzes Heu) geeignet!

Trockengrün ist eine Form der getrockneten Wiese, die sich von normalen Heu unterscheidet. Um dem interessierten Tierhalter ein paar Informationen zum Trockengrün anzubieten, wurde diese Seite ins Leben gerufen.

Edelgrün ist dabei eine Markenbezeichnung für Trockengrün, das in speziellen Grüntrocknungsanlagen hergestellt wird.

Herstellung Weiterlesen

Richtig impfen gegen die mutierte Chinaseuche RHD2

Seit etwa einem Jahr geistern viele Warnungen vor einer mutierten Form des RHD Virus herum, dieser neue Virenstamm wird auch RHD2 oder RHDV2 genannt. Während die bestehenden Impfungen sehr gut vor den normalen Erregern der Chinaseuche schützen, ist das bei der mutierten Form leider nicht der Fall, dadurch ist teils eine regelrechte Panik unter Kaninchenhaltern ausgebrochen, die ihre Tiere gerne schützen würden.

Wo in Deutschland und der Schweiz sind RHD-2 Fälle bekannt und welche Tierärzte haben die Impfstoffe gegen RHD2?
In ganz Deutschland ist RHD2 Seuchengebiet!
Liste zu RHD2-Impfterminen in Deutschland

Weiterlesen