Kaninchen im Herbst

Tipps gegen Matsch, Regen, Unwetter und Kälte

Es wird Herbst und die ersten Blätter fallen von den Bäumen. Damit die Kaninchen gut durch den Winter kommen, empfiehlt es sich, schon jetzt das Gehege vor Wetter zu schützen und winterfest zu machen, die Ernährung auf eine energiereichere Winterernährung umzustellen und Gesundheitsproblemen vorzubeugen. Alle Infos dazu bietet dieser Artikel.

Fellwechsel – wenn die Haare fliegen…

Herbst ist Fellwechselzeit – ihr könnt eure Kaninchen unterstützen indem ihr herumfliegende Haare schnell entfernt, damit sie nicht beim Fressen oder Putzen aufgenommen werden. Zudem könnt ihr Haarballen vorbeugen, dafür eignen sich Zupfbürsten zum Kämmen und Leinkuchenpellets als Leckerli. Am besten jedoch veugt eine reine Grünfutterernährungden Haarballen vor.

Mehr Tipps im Fellwechsel gegen Haarballen

Fütterung – Laub, Saaten, Obst und Knollen?

Der Herbst bietet viele Möglichkeiten um die Kaninchen mit saisonalen Futter zu versorgen.

  • Hauptfutter bleibt natürlich immer Grünfutter, wenn dieses jedoch in der Natur rar wird, kann man Gründüngung verwenden.
  • Zudem ist der Herbst Obstzeit, in kleineren Mengen eignet sich heimisches Obst um Winterspeck anzufressen. Vielleicht landen auch im Auslauf automatisch Äpfel und Birnen? 
  • Auch das Knollengemüse hat nun Saison. Dieses eignet sich hervorragend um den erhöhten Energiebedarf zu decken. Da das Grünfutter nun weniger Proteine und Stärke enthält, können kleinere Mengen Pastinaken, Möhren und Petersilienwurzel angeboten werden.
  • Gerne dürfen die Kaninchen auch Laub fressen, besonders beliebt sind Laubkisten, vielleicht finden die Kaninchen aber auch Laub im Freilauf? Welches sie fressen dürfen, erfahrt ihr in der Zweigeliste!
  • Wenn ihr eure Bäume zuschneidet, dann denkt beim Schnitt an die Kaninchen: Sie freuen sich sehr über die frischen Zweige!
  • Kleine Mengen Saaten oder auch mal eine Getreideähre sind im Herbst ein gesundes Leckerli. Mais sollte nur in kleinen Mengen gegeben werden, besonders wenn er reif und getrocknet ist. Man kann jedoch Maiskolben für den Winter trocknen. Dafür werden sie z.B. auf eine Heizung gelegt, um Schimmelbildung zu verhindern.

Denkt auch daran, euch zur Winter-Ernährung zu informieren!

Darmparasiten lieben den Herbst…

Besonders im Herbst kommt es im Außengehege häufig zu einem verstärkten Befall mit Darmparasiten wie Würmern und Kokzidien. Damit es gar nicht erst zu Symptomen wie Abmagerung oder Durchfall kommt, sollte eine Kotprobe von drei Tagen auf Darmparasiten untersucht werden. Dafür wird der Kot gesammelt und zeitnah beim Tierarzt abgegeben. So lässt sich verhindern, dass die Kaninchen nicht fit und gesund in den Winter starken können.

Die kleine Urin- und Köttelkunde

Weiterlesen

Die Top-5-Fehler in der Kaninchenhaltung

Die folgenden Fehler sind in der Kaninchenhaltung sehr stark verbreitet.

Der Käfig oder Stall…

Es ist eigentlich unglaublich, dass immer noch zahlreiche Kaninchen in einem Käfig oder Stall gehalten werden. Kaninchen haben einen vergleichbaren Bewegungsdrang wie Katzen, sie schlagen Haken, sprinten mehrere hundert Meter am Stück und sind sehr neugierig und aktiv. Sie in einen Käfig zu sperren verursacht nachgewiesenerweise Gesundheitsschäden und Verhaltensprobleme.
Auch Argumente wie „wir haben einen großen Käfig“, „man hat sie schon immer so gehalten“ oder „sie sind nur nachts im Stall“ sind keine Rechtfertigung, sie so einzusperren.
Es gibt mittlerweile zahlreiche Möglichkeiten Kaninchen artgerecht in der Wohnung, auf dem Balkon oder im Garten zu halten.

Und sind wir mal ehrlich: Eine artgerechte Haltung sieht doch deutlich besser im Wohnzimmer aus als ein einsames, trauriges Käfigkaninchen und auch für den Halter ist es schöner anzusehen.

 

Das Trockenfutter aus dem Handel…

Weiterlesen

Weihnachtsgeschenke fürs Kaninchen

Vom selbst gemachten Geschenk über preiswerte Artikel bis hin zu tollen Riesen-Geschenken findet ihr hier Tipps zu Weihnachts-Geschenken, über die sich eure Kaninchen wirklich freuen. Selbst gemacht Ein Weihnachtsbaum für Kaninchen Nadelbaumzweige oder kleine Bäume können auch für Kaninchen eine tolle Überraschung sein. Alle Nadelbaumarten außer Eibe (hochgiftig!) dürfen sie fressen. Beachten Sie jedoch, dass […]

10 Dinge, die kaum jemand über Kaninchen weiß

Weißt Du sie?

Auch erfahrenen Haltern wird hier fast alles neu sein.

1. Kaninchen haben Fell im Mund

Seitlich im Mund befindet sich rechts und links beim Kaninchen eine behaarte Stelle. Diese hat einen ganz praktischen Hintergrund. Durch die Behaarung können die Kaninchen problemlos Zweige/Rinde und andere Gegenstände beknabbern ohne sich zu verletzen und sogar Dornen schmerzfrei und problemlos zerkauen und fressen.

Weiterlesen

Shoppingtipps für IKEA

Schwedisch shoppen für Kaninchen Wer kennt das nicht? Als Kaninchenfan sieht man überall Kaninchen-Spielzeug, wo andere Menschen ganz andere Dinge sehen. 🙂 Hier findet ihr einige Tipps für den Einkauf bei IKEA. Wenn ihr weitere Tipps habt, dann schickt sie mit Foto an viola@kaninchenwiese.de

Buddelkisten für Kaninchen

Buddeln ist ein Grundbedürfnis von Kaninchen, die meisten Kaninchen nutzen sehr gerne einen Buddelbereich. Besonders Weibchen sind ausgesprochen buddelfreudig. Wenn Kaninchen keine Erde oder einen anderen buddel-geeigneten Untergrund haben, lohnt es sich, eine Buddelkiste anzubieten. Hier finden Sie einige Beispiele.

Richtig impfen gegen die mutierte Chinaseuche RHD2

Seit etwa einem Jahr geistern viele Warnungen vor einer mutierten Form des RHD Virus herum, dieser neue Virenstamm wird auch RHD2 oder RHDV2 genannt. Während die bestehenden Impfungen sehr gut vor den normalen Erregern der Chinaseuche schützen, ist das bei der mutierten Form leider nicht der Fall, dadurch ist teils eine regelrechte Panik unter Kaninchenhaltern ausgebrochen, die ihre Tiere gerne schützen würden.

Wo in Deutschland und der Schweiz sind RHD-2 Fälle bekannt und welche Tierärzte haben die Impfstoffe gegen RHD2?
Kaninchenseuchen-Karte & impfende Tierärzte
Liste zu RHD2-Impfterminen in Deutschland

Weiterlesen

Ist Dir das Leben Deines Kaninchens 9 Euro wert?

Es gibt einen ganz einfachen Trick, wie man schwere Verdauungsstörungen beim Kaninchen beheben kann und dieser kostet Dich unter 10 Euro.

Foto: Ketzirah Lesser Art Drauglis

Es kommt leider immer mal wieder vor, dass Kaninchen die Nahrung verweigern und/oder apathisch herumsitzen und sich nicht wie gewohnt bewegen. Dieses Verhalten ist lebensbedrohlich und spricht für eine schwere Erkrankung.

Mit einem Hausmittel kannst du Aufgasungen, Verstopfungen und Magenüberladungen abfangen und dieses Mittel kostet dich nicht einmal 10 Euro.

Weiterlesen

Wie alt werden Kaninchen im Durchschnitt?

Kaninchen-Alter

Wie alt wird mein Kaninchen eigentlich? Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, aber man kann davon ausgehen, dass Kaninchen in der Regel zwischen acht und 12 Jahre alt werden.

Wie alt sie im Einzelfall wirklich werden, hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab.

Weiterlesen

Kaninchennamen: Beliebt, ausgefallen oder süß – was verraten sie über den Kaninchenhalter?

Was Kaninchennamen über ihre Halter aussagen…

Laut einer Studie sind die fünf beliebtesten Kaninchennamen momentan Krümel, Lilli, Paul, Luna und Max.

Ebenso beliebt, insbesondere unter Gruppenhalters sind sehr ausgefallene aber zusammenpassende Namen, z.B. gibt es Halter die ihre Kaninchen in der Gruppe alle nach einem bestimmten Thema benennen.
z.B. nach

  • bayrischen Vornamen (Bepperl, Wiggerl, Gustl, Luisl, Mani, Sepperl, Xaverl…)
  • geschichtlichen Personen (Napoleon, Luther, Picasso, Galileo, Einstein, Darwin…)
  • Planeten (Luna, Merkur, Jupiter…)
  • Politikern (Obama, Schröder und Angi…),
  • Sängern (Bob Marley, Michael Jackson…)
  • Schokoriegeln (Mars, Twix, Pickup, Bounty, Snickers, Lion…)
  • Städten (Paris, London, Boston, Houston, Sydney, Dakota, San Diego…)
  • usw.

Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt!
Halter, die sich für solche ausgefallenen Namen entscheiden sind

Weiterlesen