Wie alt werden Kaninchen im Durchschnitt?

Kaninchen-Alter

kaninchenhaltung garten

Wie alt wird mein Kaninchen eigentlich? Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, aber man kann davon ausgehen, dass Kaninchen in der Regel zwischen acht und 12 Jahre alt werden.

Wie alt sie im Einzelfall wirklich werden, hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab.

Artgerechte Ernährung

Die artgerechte Ernährung ohne Trockenfutter mit vielfältigem Grünfutter hält das Kaninchen fit und gesund, dadurch erreicht es in der Regel ein höheres Alter als Artgenossen, die schlecht ernährt werden. Diese erkranken häufiger an Erkrankungen der Verdauung, der Zähne und der Harnwege.
Trotzdem erreichen mangelernährte Kaninchen die sehr wenig Energie, Fette und Eiweiße erhalten haben, so dass sie teils ihren Energiestoffwechsel auf ein Extrem heruntergefahren haben und sich kaum bewegten, oft ein höheres Alter als normalgewichtige Artgenossen. Dieses Phänomen kennen wir auch vom Menschen, oft werden z.B. ausgemerkelte Einsiedler die sich selbstversorgen und oft zu wenig zum Leben haben ausgesprochen alt.
Eine Ernährung durch rein regionale Pflanzen, vorwiegend aus dem eigenen Garten, hebt ebenso die Lebenserwartung an.

kaninchensonnenArtgerechte Haltung

Viel Bewegung, frische Luft, Sonne und Auslauf erhöhen die Lebenserwartung beim Kaninchen. Informieren Sie sich zur artgerechten Haltung!
Außenhaltung
Balkonhaltung
Wohnungshaltung

Stress

Stress macht Kaninchen krank, deshalb werden Kaninchen in harmonischen Gruppen  die wenig Stress ausgesetzt werden, besonders alt.

Rasse und Größe

Kleine Kaninchen werden älter als ihre großen Artgenossen. Während ein Riese mit wenigen Jahren bereits sehr alt ist, gibt es kleine Kaninchen die sogar ihr 13. oder 14. Lebensjahr erreichen. Ebenfalls abhängig ist die Lebenserwartung von der Zuchtlinie und der Rasse der Kaninchen.

Kaninchenjahre in Menschenjahren – Vergleich Kaninchenalter Menschenalter

Die Angaben sind ungefähre Werte in Menschenjahren. Das genaue Alter hängt von vielen Einflussfaktoren ab:

Kaninchenalter Mensch Menschenjahre

Tierärztliche Versorgung

Natürlich wird ein Kaninchen, das tierärztlich behandelt wird, in der Regel älter als ein unbehandeltes Tier. Allerdings nur, wenn der Tierarzt sich mit Kaninchen auskennt, was oft nicht der Fall ist. Bei einem nicht ausgebildeten Tierarzt kann sich die Lebenserwartung sogar im schlimmsten Fall durch eine Fehlbehandlung verkürzen. Manche Medikamente sind lebensrettend oder lebensverlängernd, der ständige oder übermäßige Einsatz von Medikamenten hingegen wirkt sich negativ aus.

Raubtiersichere Unterbringung, sichere Umgebung

Die häufigste Todesursache bei Außenkaninchen ist der Tod durch Raubtiere oder entkommen durch unzureichend gesicherte Gehege. Nur ein sicheres Gehege schützt!

Weitere Gefahren

Auch das Anknabbern von Plastik, Kabeln & Co. kann Kaninchen zum Verhängnis werden und das Leben verkürzen.

Impfung

Gerade in Seuchengebieten mit RHD oder Myxomatose wirkt sich die Impfung sehr auf die Lebenserwartung aus.

Wissen & Erfahrung über die Bedürfnisse, Krankheiten usw.

kaninchen-senioren

Wer sich mit seinen Kaninchen auskennt, erhöhrt dadurch die Lebenserwartung seiner Kaninchen beachtlich. Informieren Sie sich möglichst viel im Internet und lesen Sie immer mal wieder Neuigkeiten und Infos zu Themen rund um Krankheiten, Ernährung und Haltung.

Ausnahmen

Trotzdem gibt es natürlich immer Einzelfälle, die von diesen Regeln abweichen. Das ist nicht nur beim Kaninchen so, auch wenn gesund ernährte Menschen mit guter Lebensführung in der Regel älter als andere werden, gibt es trotzdem 100 Jährige Kettenraucher die sich ihr Leben lang sehr ungesund ernährt haben.

kaninchen-artgerechte-haltung

Oft höre ich Beispiel bei denen Kaninchen in Käfig-Einzelhaltung mit Trockenfutter genannt werden, die 12 Jahre alt wurden. Diese gibt es natürlich. Aber äußerst selten. Die breite Masse dieser Tiere stirbt sehr früh, oft sogar mit wenigen Monaten oder Jahren. Bei guter Haltung und Ernährung hingegen wird die breite Masse der Tiere besonders alt.
Ich persönlich finde die Beispiele der alten Käfigkaninchen besonders grausam. Kaninchen möchten sicher lieber 5 Jahre in einem Freigehege artgerecht mit Artgenossen und vielfältigem Frischfutter leben, als 10 Jahre in grausamer Haltung ohne einen Artgenossen der sie putzt, versteht und liebt, ohne Bewegungsfreiraum und Abwechslung. Das ist kein Leben und jeder Tag in dieser Haltung ist kaum auszuhalten.

 

85 Kommentare
« Ältere KommentareNeuere Kommentare »
  1. Sandra
    Sandra sagte:

    Mein kleiner Liebling wird im Oktober 8 Jahre alt und habe ihm von baby an.
    Ich selber beschäftige mich viel mit ihm und er liebt es gassi zu gehen wo er sich richtig austoben kann.

    • Kathinka Bradley
      Kathinka Bradley sagte:

      Hallo Sandra,
      Kaninchen leben in der Wildnis in großen Gruppen auf mehreren Quadratkilometern in einem Revier, das sie vehement verteidigen. Da Kaninchen noch nicht lange als richtige Haustiere gehalten werden (zumindest nicht so lange wie Hunde), verhalten sie sich immer noch wie ihre wilden Verwandten. Wenn du dein Kaninchen nun so hälst wie einen Hund, ist das kein artgerechtes Leben für ein Kaninchen. Wölfe zum Beispiel haben ein riesiges Revier, viel größer als das der Kaninchen. Deswegen werden sich Kaninchen sehr viel weniger wohl fühlen, wenn du sie aus ihrem Revier an einer Leine nimmst. Außerdem sind Kaninchen, anders als Hunde, Fluchttiere. Sie nehmen instinktiv an, dass Hunde und andere große Tiere und Menschen sie töten wollen und haben deshalb sehr viel Stress. Schau mal hier https://www.kaninchenwiese.de//haltung/einrichtung/zubehoer und hier https://www.kaninchenwiese.de//soziales/nie-alleine.
      Liebe Grüße,
      Kathinka vom Kaninchenwiese-Team

      • Maike
        Maike sagte:

        Kann man Kaninchen überhaupt artgerecht „halten“? Ist das Halten nicht vielmehr genau das, was der Art eben NICHT gerecht wird? <<<Frage ich mich, als immer wieder dazu lernenender Kaninchen-ja-halter.

        • Kathinka Bradley
          Kathinka Bradley sagte:

          Hallo Maike,
          diese Frage kann man auf alle Haustiere ausweiten. Ist es beim Hund artgerecht? Bei der Katze? Beim Hamster? Natürlich kann man nur das anbieten, was einem zur Verfügung steht. Was aber sicher ist, ist dass man mit einem Haustier eine Verantwortung eingeht und dieser sollte man gerecht werden. Man sollte also alles was einem zur Verfügung steht tun, um diesem Haustier ein gutes Leben zu ermöglichen. Nur weil man ihm kein Revier geben kann, das Quadratkilometer groß ist, muss man es nicht im Käfig halten, sondern kann ein Gehege bauen, was sich gut ins Wohnzimmer einfügt oder ein großes, tolles Gartengehege.
          Die meisten Hauskaninchen werden in der Natur wahrscheinlich eingehen, so bleibt einem nichts anderes übrig, als dem Kaninchen was man hat ein so artgerechtes Leben wie nur möglich zu machen.
          Schau mal hier https://www.kaninchenwiese.de//haltung.
          Liebe Grüße,
          Kathinka vom Kaninchenwiese-Team

  2. Ines Uhde
    Ines Uhde sagte:

    Unser Kaninchen ist jetzt 8 Jahre geworden. Ist eigentlich noch sehr fit aber hat in den letzten 4-5 Monaten ganz schön abgenommen. Er frisst aber genauso gut wie immer. Ist dasbmit dem Gewicht ein Problem oder normal?

« Ältere KommentareNeuere Kommentare »

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar