Bauanleitung
Gehege ohne Werkzeug und handwerkliches Geschick
Nicht jeder Kaninchenhalter hat die Möglichkeit, mal eben ein Gehege zu bauen, denn dafür wird meist Werkzeug und etwas handwerkliches Geschick benötigt.

Deshalb habe ich versucht, ein Gehege zu konstruieren, welches ganz ohne viel Werkzeug und handwerkliches Geschick einfach zusammen gebaut werden kann.

Dieses Gehege kann wirklich jeder Halter bauen.

kaninchengehege-einfach (5) kaninchengehege-einfach (6)

Benötigt wird

– Ein Kaninchen-Stall aus dem Handel, möglichst doppelstöckig und groß aus der Zoohandlung/Internet etc.
– Zwei große mardersichere Gehege mit den Maßen Länge 216 x Breite 116 x Höhe 65 cm -> Hier größere Version 2x kaufen
– Einen stabilen aber biegsamen Draht aus dem Baumarkt, z.B. Pflanzdraht
– Einen Seitenschneider aus dem Baumarkt
– Terrassenplatten, z.B. aus Kleinanzeigemärkten (oft geschenkt) oder aus dem Baumarkt
Aufbau

  • Wenn das gesamte Gehege mit Steinplatten unterlegt werden soll, muss zu erst die Fläche mit Platten ausgelegt werden. Ansonsten mit nächsten Punkt beginnen.
  • Die beiden Gehege werden nach Anleitung aufgebaut und anschließend jeweils eine Seitenwand wieder heraus gebaut (Stecksystem) und bei Seite gelegt, so dass man die Beiden offenen Seiten aneinander stellen kann.
  • Die Stelle, an der die Gehege aneinander stehen, wird mit Draht verbunden indem ein Stück Draht durch beide Gehege durch gefedelt und dann eingewickelt wird (Zange zu Hilfe nehmen), die Seiten können mit den Stäben vom Gehege zusammen gesteckt werden.
  • In die Mitte beider Gehege wird etwas gestellt, das an dieser Stelle das Dach etwas hoch hält, damit es nicht einsackt.
  • An den kurzen Seiten der Gehege wird eine kurze Seite hoch geklappt.
  • Der Stall wird vorbereitet indem die untere Rückseite vom Stall entfernt wird (die Rückseite ist normalerweise zwei geteilt und die untere lässt sich abreißen indem man Angriffspunkte sucht.
  • Der Stall wird vor die hoch geklappte Seite gestellt.
  • An den beiden Seiten des Stalles wird mit einem Draht jeweils das Gitter vom Stall mit dem Gehege verbunden und festgedreht.
  • Die kleinen Falltüren werden ebenfalls mit einem Draht verschlossen.
  • Im Winter wird ein Plexiglas (günstiger ist Bastlerglas) aus dem Baumarkt vor die Gitter montiert oder ein Holzbrett. Alternativ wird eine dicke Wolldecke oder ein Teppich davor gehängt.
  • Wurde am Anfang nicht die gesamte Gehegefläche mit Steinen ausgelegt, muss nun ein lückenloser Steinkranz um das Gehege und unter dem Stall verlegt werden. Es sind nur große Steinplatten geeignet, kleine werden von Füchsen bei Seite geschoben und hindern Kaninchen nicht beim Herausgraben. Dabei ist zu beachten, dass diese Art der Sicherung nur bei täglichen Buddel-Kontrollen und sofortigen Verschließen der Gänge geeignet ist. Ansonsten sollte das Gehege komplett auf Steinplatten gestellt werden.
  • Fertig

kaninchengehege-einfach (3)

kaninchengehege-einfach (7) kaninchengehege-einfach (2)

kaninchengehege-einfach (1) kaninchengehege-einfach (4)

Das Gehege ist eine gute Alternative für Menschen, die ihre Kaninchen im Stall halten, weil sie mit dem Bau eines Geheges überfordert sind.

Zusätzlich sollte ein wirklich großer Bereich auf der Wiese für tagsüber abgezäunt werden.

Wir freuen uns, wenn ihr uns Fotos von fertigen Gehegen zusendet.

21 Antworten zu “Gehege für Jedermann”

  1. Bianca sagt:

    Hallo Viola, aber das kann man oben nicht verschliessen, oder?
    Vielen Dank und liebe Grüsse, Bianca

  2. Melanie sagt:

    Hallo, erstmal vielen Dank für diese tolle Seite. Wir haben seit einigen Wochen zwei Kaninchen. Zur Zeit haben sie leider ein Viel zu kleines Gehege. Das soll sich im Februar ändern, wenn unsere riesige Hecke entfernt wird.

    Wir sind handwerklich nicht so begabt, daher wollen wir das Gehege für jedermann nachbauen.

    Nun eine Frage dazu: wie groß sollte der zusätzliche Tagauslauf sein? Wir hatten an 3 qm gedacht. Reicht das? Sonst wäre das auch noch vergrößerbar.

    Danke auch für die tolle Anleitung. Mach weiter so mit dieser Seite, damit es mehr Kaninchen gibt, die artgerecht gehalten werden.

    Gru§ Melanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.