Es gibt unterschiedliche Kamillenarten, alle sind für Kaninchen fressbar.

Mit dieser Bestimmungshilfe kann man sie unterscheiden:

1. Blütenblätter

1. Die Kamille hat keine Blütenblätter > Strahlenlose Kamille
2. Die Kamille hat Blütenblätter > Weiter zu Schritt 2 

2. Blütenboden

 

Man verwendet ein Messer oder den Fingernagel und trennt den Blütenboden mittig durch.

Es ergibt sich folgendes Bild:

1. Hat der Blütenboden einen Hohlraum (wie rechts) > Echte Kamille
2. Hat er keinen Hohlraum (links) > weiter zu Schritt 3

3. Blätter

1. Die Blätter sind „faserig“ > Strahlenlose/Geruchlose Kamille

2. Die Blätter sind flächig > Hundskamille