Selber mischen leicht gemacht!

Nur wer selber mischt, kann das Futter ideal auf seine Kaninchen abstimmen! Bitte überlagern Sie die einzelnen Komponenten nicht und achten Sie auf möglichst frische Ware.

Aber Achtung! Trockenfutter kann zu vielen Gesundheitsproblemen führen und sollte deshalb grundsätzlich nur in Kleinstmengen gelegentlich aus der Hand verfüttert werden (Leckerli). Nur Tiere mit erhöhten Bedarf sollten Trockenfutter bekommen,

Folgen einer Trockenfutter-Fütterung

Ganz einfach mischen

Wer es möglichst einfach haben möchte, kann z.B. bei Fressnapf in roten Boxen offene Trockenkräutermischungen und zusatzstoffreies Wellensittichfutter erwerben. Dazu sollten noch Sonnenblumenkerne aus dem Supermarkt gemischt werden und fertig ist ein Kaninchen-Strukturfutter!

Schritt für Schritt zur eigenen Mischung

1. Die Wahl der Trockenkräuter

(Welche) Trockenkräuter in die Mischung?

  1. Wenn die Kaninchen nicht täglich oder allgemein keine frischen Wiesenkräuter bekommen (z.B. im Winter), ansonsten lieber weglassen
  2. Wenn mein Kaninchen zu einer bestimmten Erkrankung neigt, ggf. gezielte Kräuter auswählen
  3. Wenn ich bestimmten Erkrankungen vorbeugen möchte

Achtung: Bei Kaninchen mit Harnwegserkrankungen (Urolithiasis) sollten besonders kalziumreiche Trockenkräuter nicht angeboten werden. Kalziumreiche Kräuter können frisch verfüttert werden, außerdem sollte das Kaninchen bei solchen Erkrankungen rein mit frischem Futter ernährt werden.

Trockenkräuter sind zusätzlich zur frischen Nahrung ein wertvoller Beta-Carotin-Lieferant (in µg je 100g):
Getrocknete Petersilie 13871.00
Getrockneter Löwenzahn 22268.00
Getrockneter Kerbel 24127.00
Getrockneter Dill 26172.00
Getrockneter Sauerampfer 27712.00

Lieblingskräuter sind häufig
Dill
Luzerne
Löwenzahn
Brennnessel
Breitwegerich
Pfefferminze
Petersilie

Gesundheits-Kräuter
(wenn die Kaninchen zu bestimmten Krankheiten neigen oder chronisch krank sind, kann dies berücksichtigt werden)

Allgemeine Magen-Darm-Kräuter
Dill, Pfefferminze, Melisse, Basilikum, Majoran,
Salbei, Liebstöckel, Lavendel, Wermut
Brennnessel, Thymian, Bärenklau, Löwenzahn,
Echte Kamille, Schafgarbe, Wegwarte
Harnwegs- & Nierenenkräuter
Schafgarbe, Schachtelhalm, Brennnesseln,
Birkenblätter, Liebstöckl, Löwenzahn
Kräuter für die Atemwege
Basilikum, Dill, Pfefferminze,
Breitwegerich, Spitzwegerich
Thymian, Salbei, Malve, Kamille
Blähungs- &
Magenüberladungs-Kräuter

Dill, Pfefferminze, Melisse, Basilikum,
Petersilie, Beifuß
Kräuter für´s Immunsystem
Kamille, Engelwurz, Ginseng,
Echinacea, Arnika, Brennnessel,
Ringelblume, Liebstöckel,
Thymian
Durchfall-Kräuter
Löwenzahn, Bärenklau, Schafgarbe, Salbei,
Echte Kamille mit Blüten, Thymian,
Pfefferminze, Gänsefingerkraut,
Spitzwegerich, Rosmarin
Kokzidien-Kräuter
Oregano (bzw. die veredelte
Forum Majoran), Thymian,
Salbei
Appetitanregende Kräuter
Dill, Basilikum, Bohnenkraut,
Löwenzahn, Brennnessel,
Spitzwegerich, Melisse,
Breitwegerich, Beifuß

2. Die Wahl der Saaten

Für was braucht mein Kaninchen Saaten in der Mischung?

  1. Für ein gesundes Fell und um mit Fettsäuren und Vitamin E optimal versorgt zu werden (Ölsaaten)
  2. Um ausreichend Energie aufzunehmen (für große Rassen, Jungtiere, Kaninchen in Winter-Außenhaltung, säugende und trächtige Kaninchenmamas, zu dünne Kaninchen, Kaninchen-Senioren) – Öl- und Mehlsaaten

In welcher Form sollten Saaten verfüttert werden?

Normalerweise sollten Saaten als ganzes Korn angeboten werden, bei Getreide ist es unverzichtbar, dass es im Spelz verfüttert wird und nicht ohne Spelz. Getreide- und Saatenflocken- und schrot kann bei kranken, mageren, säugenden/trächtigen, großen Kaninchen, oder Kaninchen im Wachstum in manchen Fällen sinnvoll sein, bei allen anderen sollte darauf im Alltag verzichtet werden.

Mein Kaninchen ist ausgewachsen aber nicht alt, lebt drinnen oder draußen (Sommer), hat Normalgewicht und keinen Nachwuchs:

Als Leckerli-Mischung (Kleinstmengen aus der Hand) sind denkbar:
Sonnenblumenkerne
Gerne auch noch zusätzliche Ölsaaten: Distelsamen, Hanfsamen, Kardisaat, Kreuzkümmel, Mariendistel, Negersaat, Rübsen, Raps, Sesam, Zichorie (und andere Ölsaaten), Kürbiskerne…

Vitamin E reiche Saaten (in µg je 100g):
Sonnenblumenkerne 37.770,00
Kürbiskerne 4.000,00
Mohn 4.000,00
Leinsamen 3.000,00
Sesam 2.530,00

Kraftfutter sollte streng nach Bedarf gefüttert werden, nur bei wenigen Kaninchen ist tatsächlich ein Bedarf für Kraftfutter gegeben!

Zum Beispiel in diesen Fällen:

  • Es wiegt mehr als 5kg (und braucht Kraftfutter  bzw. ist untergewichtig)
  • Es ist noch im Wachstum (Jungtier) und braucht Kraftfutter (ist untergewichtig)
  • Es lebt draußen und gerade ist Frost
  • Es ist trächtig oder säugt gerade Nachwuchs
  • Es ist untergewichtig
  • Es ist alt und baut bereits körperlich ab (Achtung! Bitte hier lesen)

Es benötigt eine Mischung die zu etwa einem bis zwei Dritteln aus abwechslungsreichen Mehlsaaten und aus einem Drittel Ölsaaten besteht. Die Menge sollte so angepasst werden, dass es nicht extrem schlingt aber die Saaten nach ein paar Minuten weg gefressen hat. Kranke und untergewichtige Kaninchen können ebenfalls von so einer Mischung profitieren.

Saaten und Getreide mischen

Gesundheits-Saaten
Wenn das Kaninchen chronisch krank ist oder zu einer bestimmten Erkrankung neigt, kommen die entsprechenden Saaten mit in die Mischung.

Saaten für Blähungen & Magenüberladungen
Dillsamen, Fenchelsamen, Kümmel, Anissaat

Durchfall-Saaten
über Nacht eingeweichte Leinsamen, Fenchelsamen, Kümmel, Anissamen

3. Was kann ich noch mit rein mixen?

  • Wurzeln
    Zum Beispiel: Löwenzahnwurzeln, Süßholzwurzel
  • Getrocknete Blüten
    Zum Beispiel: Ringelblumenblüten, Kamillenblüten, Rosenblüten
  • Rinden
    Zum Beispiel: Weidenrinden, Eichenrinden
  • Getrocknete Blätter (ähnlich wie Trockenkräuter einzusetzen)
    Zum Beispiel: Birkenblätter, Brombeerblätter, Himbeerblätter, Haselnussblätter
  • Getrocknetes Gemüse, nicht füttern wenn die Kaninchen übergewichtig sind oder zu Verdauungsproblemen (egal welcher Art!) neigen! Nur Kleinstmengen einmischen! Getrocknete Karotte versorgt das Kaninchen mit Beta-Carotin (sie enthält Getrocknete Karotte 34820.00 µg je 100g).
    Zum Beispiel: Karotten, Rote Beete, Pastinake
  • Erbsenflocken (Energiefutter, sehr beliebt, eiweißreich, nur Kleinstmengen!)

…und fertig ist das passende Futter, das genau auf die Bedürfnisse von Halter und Kaninchen abgestimmt ist!

Online-Shops, die Trockenkräuter, Trockengemüse und andere Zutaten zum selber mischen anbieten: Shops