Wundbehandlung

Durch Beissereien oder wenn Kaninchen herumtollen, kommt es gelegentlich zu Wunden, die versorgt werden müssen.
Besonders häufig sind Bissverletzungen an der Nase, aber auch am Auge, an den Ohren (besonders bei Widdern), an den Geschlechtsteilen und am restlichen Körper kommt es nicht selten zu Bisswunden. Bei Bissverletzungen, besonders wenn sie zum wiederholten Male auftreten, ist immer die Gruppenzusammenstellung zu überprüfen. Sehr oft kommt es zu starken Bisswunden bei unkastrierten Rammlern, teils sogar mit Todesfolge, deshalb sollten diese umgehend getrennt und kastriert werden.

Begutachtung, Reinigung
Als erstes sollte die Wunde genau begutachtet und gereinigt werden. Zur Reinigung eignet sich Kochsalzlösung, kolloidales Silber, Calendula-Essenz (verdünnt) oder lauwarmes Wasser, mit dem die Wunde gespült wird. Größere Fremdkörper müssen mit einer Pinzette oder den Fingernägeln herausgezogen werden. Steckt ein Gegenstand fest, so sollte er erst beim Tierarzt entfernt werden (z.B. Holzstück, Messer, …) da die Entfernung starke, lebensbedrohliche Blutungen auslösen kann. Nach der Reinigung kann oft das Ausmaß besser eingeschätzt werden. Blutet die Wunde stark? Wie tief ist sie?

Abgerissenes Ohr durch Bissverletzung: Typische Verletzung bei Widdern.

Ab wann muss ich den Tierarzt aufsuchen?
Im Zweifelsfall kontaktieren Sie den Tierarzt. Auf jeden Fall müssen folgende Wunden vom Tierarzt behandelt werden:

  • stark blutende Wunden
  • Brüche
  • eiternde Wunden
  • Wunden am/im Auge
  • tiefe Wunden
  • wenn das Allgemeinbefinden beeinträchtigt ist
  • Wunden die im Zusammenhang mit anderen Erkrankungen stehen oder stehen könnten (Fliegenmaden, Pilz, Parasiten usw.)
  • nicht verheildende Wunden
  • Wunden mit weg hängenden/stehenden größeren Hautfetzen
  • entzündete Wunden
  • Wunden die genäht werden müssen

Behandlung
Sehr wichtig ist die Desinfektion der Wunde. Hierfür eignet sich ein Desinfektionsspray für Wundenkolloidales Silber, Calendula-Essenz, Alkohol etc.
Die Desinfektion sollte täglich wiederholt werden, bis die Wunde abgeheilt ist.

Je nach Wunde sind auch Salben sinnvoll. Geeignet sind beispielsweise Bepanthen Wund- und Heilsalbe oder Betaisodona, die Salbe richtet sich jedoch stark nach der Art der Wunde, da sie unterschiedlich wirken, kontaktieren Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker um nach einer geeigneten Salbe für die Wunde zu fragen. Reine Schürfwunden sollten nach der Desinfektion ohne Salbe einfach an der Luft verheilen.

Tiefere oder schwere Wunden müssen oft unter Narkose genäht werden. Je nach Wunde ist es jedoch auch möglich, anstelle der Naht mit einem Gewebekleber zu arbeiten, dieser erspart dem Kaninchen die Narkose, verringert die Narbenbildung und ist gut verträglich. Auf dem rechten Foto ist ein Kaninchen einen Tag nach der Behandlung mit Gewebekleber zu sehen, die Nase war zuvor fast abgerissen.

Je nach Schwere der Wunde ist ein Antibiotikum und Schmerzmittel indiziert.

Wunden sollten bis zur völligen Abheilung täglich genau begutachtet werden.

60 Antworten zu “Wunden, Bisswunden”

  1. Lea sagt:

    Hallo,
    Ich habe kaninchenbabys welche 4 Tage alt sind. Eines der kaninchenbabys hat sich verletzt und es sieht so aus als ob das vordere Bein weck wäre.
    Also es ist noch da aber es ist platt und es fühlt sich so an als ob da nix drin wäre. Zudem sind auch noch ein paar leicht blutende Kratzer am Bein zu finden.
    Was soll ich jetzt tun?

  2. Mascha sagt:

    Hallo, mein Kaninchen hat eine Wunde am Rücken, die durch das Lecken des anderen Kaninchen verursacht wird. Das war leider vorher auch schon an vielen Stellen des Körpers der Fall, aber das ist immer wieder von selber verheilt. Diese Wunde wird jedoch immer größer, da sie jeden Tag daran leckt und es so nicht abheilen kann. Gibt es eine Möglichkeit diese Wunde zu verbinden ? So dass es in Ruhe abheilen kann? Ich weiß leider nicht, wie ich sie sonst davon abhalten kann, an seinem Rücken genau diese Stelle zu lecken. Sie sind sonst ein super Team ohne Probleme und immer am kuscheln.. :/

    • Hallo Mascha,
      ja, du kannst deinen Tierarzt befragen. Dort kann man dann die Wunde abkleben, so kann sie ruhig abheilen. Man kann aber auch Bodys bei https://www.buntebunnybodys.de extra für Kaninchen bestellen :). Diese sind nicht teuer und können individuell angefertigt werden. Je nach Größe der Wunde würde ich aber trotzdem noch einen Tierarztbesuch empfehlen, eventuell empfiehlt der eh so etwas wie ein Body.
      Liebe Grüße,
      Kathinka vom Kaninchenwiese-Team

  3. Hugo sagt:

    Hallo, mein Hugo hat eine kleine Bisswunde links über seinem Mund, etwas von der Scharte entfernt. Es blutet ein wenig. Muss ich mit ihm zum Tierarzt bzw was kann ich tun dass sich nichts entzündet und das gut abheilt?

    • Hallo Hugo,
      bei kleineren Bisswunden muss man nicht unbedingt zum Tierarzt, man kann sie dann mit Kräutertees wie Thymian, Kamille oder Salbei betupfen. Im Zweifel ist ein Tierarztbesuch aber ratsam, weil Bisswunden manchmal größer sind, als zu vorerst aussehen.
      Liebe Grüße,
      Kathinka vom Kaninchenwiese-Team

  4. Nala sagt:

    Hallo, mein Kaninchen hat eine Bisswunde am Ohr, ca 1 cm lang, reicht es wenn ich die Wunde desinfiziere? Oder sollte ich lieber zum Tierarzt?

    • Hallo Nala,
      solche Wunden kommen bei Kaninchen häufig vor. Ich rate eher nicht zur Desinfektion, weil das häufig eher abgeschleckt wird und die Wunde reizt. Du kannst es mit Salbei- oder Thymiantee betupfen, das desinfiziert ebenso, regt die Wundheilung an und schmeckt nicht gut :).
      Beobachte das Ohr und wenn die Wunde dick und rot wird, solltest du einen Tierarzt aufsuchen. Normalerweise heilt so etwas aber relativ schnell ab.
      Liebe Grüße,
      Kathinka vom Kaninchenwiese-team

  5. two little bunnys sagt:

    Hallo, meine Kaninchendame Lily, welche 10 Monate alt ist und zusammen mit einem anderen Kaninchen Zuma zusammen lebt, hat am Ohr eine eingerissene Stelle die ich heute entdeckt habe. Ich habe sie jetzt nur mit Desinfektionsmittel eingesprüht. Die Wunde ist ca. 1 cm lang. Soll ich vielleicht damit zum Tierarzt gehen oder einfach mal gucken ob sie so verheilt? Die beiden leben draußen mit 4.5 qm Grundfläche 24/7 + 2.5 qm von morgens bis abends. Die beiden sind Widder. Ich habe festgestellt das Lily das ranghöhere Tier ist, das sie Zuma öfters berammelt. Könnte es sein, das Zuma versucht ihr den Platz streitig zu machen?
    Danke schon mal im Vorfeld.
    Lg

    • Hallo two little bunnys,
      gerade bei Widdern kann es schon einmal vorkommen, dass es bei Streitigkeiten zu solch einer Verletzung kommt. Meist heilt es ohne Probleme ab und verursacht sonst auch kaum Probleme. Im Zweifel würde ich aber immer nocheinmal zum Tierarzt gehen, um das überprüfen zu lassen. Nimm am besten beide Racker mit, damit es nachher nicht noch mehr Streit gibt :).
      Liebe Grüße,
      Kathinka vom Kaninchenwiese-Team

  6. julia sagt:

    Mein Kaninchen wurde von einem anderen am Auge gebissen. Sozusagen die oberen Zähne über dem Auge die unteren unterm Auge .Wie kann ich ihm helfen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben elektronisch erhoben und gespeichert werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit per E-Mail widerrufen.

Kommentare abonnieren

Sie können die Kommentare auch abonnieren wenn sie selbst keinen Kommentar schreiben.