„Hilfe! Mein Kaninchen buddelt seine Einstreu aus der Toilette!“

Kaninchen lieben es zu buddeln, Graben ist ein Grundbedürfnis von Kaninchen. Besonders beliebt sind Sandkisten, die man auch in Wohnungshaltung anbieten kann oder in einem gepflasterten Gehege. Jedes Kaninchen sollte eine Buddelkiste oder einen Boden im Gehege haben, der sich bebuddeln lässt. Mit einer Kiste voll Kinderspielsand kann man Kaninchen davon abhalten, ihre Toiletten-Einstreu im ganzen Gehege zu verteilen. Es ist sinnvoll, auf einen hohen Rand der Buddelkiste zu achten.

Linktipp: Tipps und Ideen zur Buddelkiste

Zudem sollte das Streu der Toilette durch Holzpellets ersetzt werden (diese sind als Einstreu im Zoohandel erhältlich oder als „Heizpellets“ im Baumarkt). Über die Pellets wird eine Schicht Stroh gegeben. Holzpellets sind nicht so leicht zu bebuddeln.

Auch sexuell aktive Häsinnen buddeln oft übermäßig. Hier finden sich Tipps um die Hitzigkeit oder Scheinträchtigkeit abzuschwächen.

Eine Toilette mit Rand verhindert das Herausbuddeln (Anti-Buddel-Toilette). Holzpellets mit Stroh obendrüber sind ideal damit weniger gebuddelt wird.

Oft buddeln Kaninchen, welche nicht artgerecht gehalten werden, besonders extrem. Besonders im Käfig wird gerne die komplette Einstreu herausgebuddelt. Das liegt daran, dass diesen Kaninchen sehr langweilig ist. Sie haben keine Möglichkeit, sich im Käfig artgerecht zu bewegen und kaum Beschäftigungsmöglichkeiten, außer dem Buddeln. Ein artgleiches Partnertier, eine große Buddelmöglichkeit und ein Gehege anstatt eines Käfigs, schaffen in diesem Fall Abhilfe.

Besonders bewehrt haben sich Buddel-Toiletten mit extra Rand, so dass die Streu nicht heraus gebuddelt werden kann.

Eine Buddelmöglichkeit erfüllt das Grundbedürfnis nach einer Buddelmöglichkeit.

 

4 Antworten zu “Buddeln”

  1. Stefanie Kaz sagt:

    Hallo liebes Kaninchenwiese-Team. Wir halten 2 Zwergkaninchen (1 Weibchen und 1 kastriertes Männchen, beide ca 1 bzw. 2 Jahre alt). Sie haben im Garten ein Gehege mit ca 8 m2 und natürlich einem schönen Häuschen. Wir haben immer 2 dicke Äste zum Abknabbern im Gehege liegen und immer ausreichend Futter. Alle paar Tage buddeln die beiden so extrem viel, dass wir Angst haben, dass sie irgendwann abhauen. Wir werden wahrscheinlich alles noch mal ausheben und mit Gitter auslegen müssen…
    Aber gibt es etwas, dass wir den beiden noch anbieten können? Ist ihnen zu langweilig?
    Vielen Dank für eure Hilfe!
    Liebe Grüße,
    Steffie

  2. Cassy sagt:

    Hallo ne frage im Winter sind meine zwei hasen in mein Schlafzimmer tags über draußen und über Nacht im stall ne frage habe unten im Keller noch Katzen WCs mit Dach und Schwingtür kann ich das als Buddel Kiste nutzen würde auch die Schwingtür raus nehmen kann ich normalen spiel Sand nutzen oder sollte es der Buddel Sand aus dem laden sein ( nein haben keine Katze Mehr unser ist gestorben schon lange her ) lg danke

Schreibe einen Kommentar