Käfige sind out und unwohnlich – auch in der Wohnung lässt sich ein Kaninchenreich zaubern.

Kaninchen

Kleine Tiere mit großen Ansprüchen!

Wir möchten nützliche Informationen und praktische Tipps zur gesunden Fütterung, artgerechten Haltung und zur Bekämpfung verbreiteter Erkrankungen bei Hauskaninchen geben, um interessierten Kaninchenhaltern ein erfülltes Zusammenleben mit glücklichen Kaninchen zu ermöglichen.

Außenhaltung im Herbst…

Es wird Herbst und die ersten Blätter fallen von den Bäumen. Damit die Kaninchen gut durch den Winter kommen, empfiehlt es sich, schon jetzt das Gehege vor Wetter zu schützen und winterfest zu machen. Was eignet sich im Herbst als Futter? Ist Fallobst und Laub als Futter geeignet? Wie kann ich meine Kaninchen im Fellwechsel unterstützen, was hilft gegen den Matsch im Freilauf und wie lange dürfen Kaninchen noch nach außen umgewohnt werden? Tipps gegen Matsch, Regen, Unwetter und Kälte – Kaninchen im Herbst

Kaninchen glücklich & gesund überwintern

Es wird Herbst, die Kaninchen fressen sich Winterspeck an und bekommen ihr schützendes Winterfell. Wie ihr sie richtig im Winter bei Frost und Schnee versorgt, was sie wirklich brauchen und wie ihr euch die tägliche Versorgung erleichtern könnt (gefrorenes Wasser…), erfahrt ihr im Artikel zur Winter-Außenhaltung 

Winter-Ernährung

Die Wiesen und Felder wachsen nur noch langsam, es wird immer schwieriger, genug Grün für die Fütterung der Kaninchen zu finden.

Ein artgerechtes Außengehege bietet genug Platz um Haken zu schlagen und zu sprinten.

Sie möchten sich Kaninchen anschaffen?

Kaninchen sind ganz besondere Tiere, jedes Einzelne hat seinen eigenen, unverwechselbaren Charakter. Sie können ein stolzes Alter von bis zu 12 Jahren erreichen, wenn sie artgerecht gehalten, gesund ernährt und tierärztlich versorgt werden. Deshalb ist es umso wichtiger, dass Sie sich überlegen, ob Kaninchen die richtigen Tiere für Sie sind und ob Sie das nächste Jahrzehnt mit ihnen Ihr Leben teilen möchten. Oft wird der imense Platzbedarf unterschätzt, Kaninchen müssen Haken schlagen und sprinten können. Dafür brauchen sie eine große Grundfläche. Auch die Futterbeschaffung ist nicht ganz anspruchslos, da sie täglich eine größere Mengen Grünfutter bekommen sollten. Überlegen Sie sich, ob Sie für die Kosten aufkommen können, auch wenn bei einer Erkrankung mal höhere Beträge anfallen sollten. Und zuletzt: Es ist sehr wichtig, sich intensiv in der Haltung der posierlichen Tiere einzulesen, damit typische Haltungsfehler vermieden werden können.

Kaninchen richtig anheben

Falsche Griffe beim Anheben oder Tragen führen dazu, dass Kaninchen sehr scheu werden. Kaninchen sollten nicht im Alltag angehoben werden. Statt dessen setzt man sich zu ihnen auf den Boden und streichelt sie. Anheben ist immer mit Panik verbunden, da sie denken, dass sie erbeutet werden. Muss das Tier untersucht werden, zur Urlaubsbetreuung oder zum Tierarzt, so eignen sich diese Griffe.

348.207

Seitenaufrufe im Monat

Gehege-Impressionen

Mit Eurem Einkauf über diesen Link könnt Ihr unsere Arbeit unterstützen: Amazon