Käfige sind out und unwohnlich – auch in der Wohnung lässt sich ein Kaninchenreich zaubern.

Kaninchen

Kleine Tiere mit großen Ansprüchen!

Wir möchten nützliche Informationen und praktische Tipps zur gesunden Fütterung, artgerechten Haltung und zur Bekämpfung verbreiteter Erkrankungen bei Hauskaninchen geben, um interessierten Kaninchenhaltern ein erfülltes Zusammenleben mit glücklichen Kaninchen zu ermöglichen.

Mehr Infos zu E. Cuniculi

Tularämie in Deutschland

Neben der gefürchteten RHD2, die momentan in ganz Deutschland für den Tod zahlreicher Tiere verantwortlich ist, tritt nun in manchen Gegenden die Tularämie auf. Während gegen RHD2 Impfstoffe zur Verfügung stehen (Eravac und Filavac), kann man sich vor der Tularämie nur durch Vorsichtsmaßnahmen in Risiko-Gebieten schützen. Unsere Karte im Link hilft ihnen dabei, Risiko-Gebiete mit Tularämie-Fällen ausfindig zu machen. Zudem finden Sie hier wichtige Tipps um der Seuche vorzubeugen: Tularämie

Stall- und Käfighaltung nicht mehr zulässig

Kaninchen, die als Haustiere gehalten werden, dürfen ab sofort nicht mehr in handelsüblichen Ställen oder Käfigen eingesperrt werden. Eine Mindestfläche von 6m² Grundfläche für zwei Kaninchen (jedes weitere + 20% Grundfläche) schreiben die vor kurzen veröffentlichten Vorgaben der Tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz (TVT) vor. Die Angaben der TVT gelten als Angabe zur Auslegung von §2 Tierschutzgesetz (TschG), welches angibt, dass jeder Halter seine Kaninchen „verhaltensgerecht unterzubringen“ hat und er „die Möglichkeit des Tieres zu artgemäßer Bewegung nicht so einschränken [darf], dass ihm Schmerzen oder vermeidbare Leiden oder Schäden zugefügt werden“. Im Falle eines Gerichsverfahrens werden die Merkblätter der TVT als Sachverständigengutachten zur Auslegung des §2 Tierschutzgesetz herangezogen und dienen den Amtsveterinären als Vorgabe für Mindestanforderungen in der Hauskaninchenhaltung.

Infos zu Mindest- und Optimalmaßen in der Kaninchenhaltung

Nasses Frischfutter?

Was machen eigentlich Kaninchen in der Natur, wenn das Gras durch Tau oder Regenwasser nass ist? Sie haben natürlich kein Geschirrtuch oder Föhn dabei und legen auch keine Hungerpause ein. Kaninchen vertragen nasses Frischfutter problemlos. Es ist für sie genauso gut verträglich, wie wenn sie zum Frischfutter etwas trinken würden. Mehr Ernährungs-Mythen

Schmerzen erkennen

Auf den ersten Blick sieht man Schmerzen den Kaninchen nicht an, selbst erfahrene Halter nehmen häufig nicht wahr, dass ihr Tier unter chronischen Schmerzen leidet! Für die Laborkaninchen-Haltung wurde wissenschaftlich erforscht, wie Schmerzen beim Kaninchen erkannt werden können. Diese Skala kann verwendet werden, um Krankheiten und Schmerzustände zu erkennen und Schmerzmittel richtig zu dosieren. Schmerzen beim Kaninchen erkennen

Kaninchen glücklich überwintern

Wenn die ersten Blätter fallen und es nachts kälter wird, ist es Zeit sich darüber Gedanken zu machen, was die Kaninchen im Winter für Bedürfnisse haben und wie man diese erfüllen kann.

Kaninchen können im Winter draußen bleiben, sofern sie ein großes Gehege mit Schutzhütte bewohnen. Was Sie sonst noch beachten müssen, erfahren Sie im Link: Kaninchen überwintern

Neuer Shop

Ganz neu findet ihr nun einen Shop auf unserer Homepage, in dem ihr viele tolle Kleidungsstücke und Accessoires für Kaninchenfans erwerben könnt. www.kaninchenwiese.de/shop

Zum Start des Shops bekommt ihr 14 Tage lang 15% Rabatt!

Wie sehen Kaninchen?

Ein artgerechtes Außengehege bietet genug Platz um Haken zu schlagen und zu sprinten.

Sie möchten sich Kaninchen anschaffen?

Kaninchen sind ganz besondere Tiere, jedes Einzelne hat seinen eigenen, unverwechselbaren Charakter. Sie können ein stolzes Alter von bis zu 12 Jahren erreichen, wenn sie artgerecht gehalten, gesund ernährt und tierärztlich versorgt werden. Deshalb ist es umso wichtiger, dass Sie sich überlegen, ob Kaninchen die richtigen Tiere für Sie sind und ob Sie das nächste Jahrzehnt mit ihnen Ihr Leben teilen möchten. Oft wird der imense Platzbedarf unterschätzt, Kaninchen müssen Haken schlagen und sprinten können. Dafür brauchen sie eine große Grundfläche. Auch die Futterbeschaffung ist nicht ganz anspruchslos, da sie täglich eine größere Mengen Grünfutter bekommen sollten. Überlegen Sie sich, ob Sie für die Kosten aufkommen können, auch wenn bei einer Erkrankung mal höhere Beträge anfallen sollten. Und zuletzt: Es ist sehr wichtig, sich intensiv in der Haltung der posierlichen Tiere einzulesen, damit typische Haltungsfehler vermieden werden können.

Kaninchen richtig anheben

Falsche Griffe beim Anheben oder Tragen führen dazu, dass Kaninchen sehr scheu werden. Kaninchen sollten nicht im Alltag angehoben werden. Statt dessen setzt man sich zu ihnen auf den Boden und streichelt sie. Anheben ist immer mit Panik verbunden, da sie denken, dass sie erbeutet werden. Muss das Tier untersucht werden, zur Urlaubsbetreuung oder zum Tierarzt, so eignen sich diese Griffe.

409.272

Seitenaufrufe im Monat

Helf uns, den Ratgeber zu finanzieren!

Gehege-Impressionen

Hier findet ihr ein breites Angebot an Zubehör für Kaninchen: Amazon