Ernährung

ernaehrungs-pyramide-kaninchen-KopieDie Ernährung von Hauskaninchen ist eigentlich nicht kompliziert, man kann jedoch einige Fehler machen, die sich beim Kaninchen recht schnell negativ auswirken.

Kaninchen sind Folivore (Blattfresser), ihre wilden Verwandten in der Natur ernähren sich vorrangig von grünen Pflanzenteilen, Knospen und Blattspitzen. Ergänzend nehmen sie auch Wurzeln und Rinden auf. Unsere Hauskaninchen sind auf Grund ihrer kurzen Domestikationsgeschichte noch immer auf diese Ernährung angewiesen.

kaninchen-ernaehrung-wiese2Grundfutter
Kaninchen sind Frischköstler: Hauptbestandteilgrünfutter der Nahrung sollte immer frisches, vielfältiges Grünfutter sein. Im Frühjahr, Sommer und Herbst bietet es sich an, direkt in der Natur zu pflücken, denn Pflanzen von der Wiese, Zweige und Blätter sind nicht nur kostenlos, sondern auch das gesündeste Kaninchenfutter. Natürlich können Außenkaninchen auch das Futter selbst abgrasen, dann brauchen sie nur für nachts gepflücktes Grün. Manchmal findet man im Winter auch noch Wildpflanzen im Freien. Hat man dazu nicht die Möglichkeit oder findet man nicht mehr genug, weicht man am besten auf Blattgemüse (Bittersalate, Kohl, Spinat…), Gemüsegrün (Korottengrün, Kohlrabiblätter, Stangensellerie…) & Küchenkräuter als Hauptbestandteil aus.
Grünfutter muss den Kaninchen durchgängig zur Verfügung stehen, denn Kaninchen nehmen immer wieder kleine Mengen auf um ihren Verdauungstrakt gleichmäßig zu belasten. Wird zu wenig Grünfutter gefüttert, so dass es nicht bis zur nächsten Fütterung reicht, kann es zu Verdauungsstörungen kommen.

futterbaumRaufutter
Ergänzend zum Grünfutter ist es wichtig, durchgängig ein hochwertiges Heu anzubieten. Eine Mischung aus vielfältigen getrockneten Kräutern gleichen außerdem den geringen Gehalt sekundärer Pflanzenstoffe im Blattgemüse aus, folglich kann auf die Trockenkräutermischung verzichtet werden, wenn die Kaninchen täglich mit einer großen Menge Wildkräutern ernährt werden. Trockenkräutern werden allerdings nur in kleinen Mengen gefüttert, täglich nicht mehr als eine Hand voll für zwei Kaninchen. Das Gleiche gilt für Zweige, auch diese sind besonders wichtig, wenn hauptsächlich Blattgemüse verfüttert wird.

Beikost
Neben dem Grundfutter können Wurzel- und Knollengemüse angeboten werden. Auch (einheimisches) Obst darf ab und zu gefüttert werden, besonders im Herbst.

Wasser
Frisches Wasser wird am besten in einem standsicheren Keramiknapf angeboten. Damit er nicht verschmutzt, stellt man ihn am geschicktesten erhöht auf einer Fläche ohne Einstreu auf. Nippeltränken sind als alleinige Wasserquelle ungeeignet.

Futterumstellungen
Nahrungs-Umstellungen sollten immer langsam vorgenommen werden. Neue Futtersorten müssen erst in kleiner Menge auf Verträglichkeit getestet werden. Möchte man die Ernährung umstellen, so gibt man von Tag zu Tag immer mehr des neuen Futters und immer weniger der alten Nahrung.

Tipp: Kaninchen-Futterplan

trockenfutterkaninchenGekaufte Futter-Mischungen sind ungesund
Von den meisten gekauften Kaninchenfutter werden Kaninchen auf Dauer krank. Diese Futtermischungen sind minderwertige industrielle Abfälle, die gemahlen, gefärbt und aromatisiert werden. Durch künstliche Aromen wird der Geschmackssinn der Kaninchen beeinflusst, so dass sie diese qualitativ schlechten Dinge verschlingen. Trockenfutter ist unnatürlich und schädigt den gesamten Organismus der Kaninchen! Die Folgen sind oftmals vielfältige Erkrankungen (wie z.B. Durchfall und Blähungen) und folglich hohe Tierarztkosten.

Warum ist Fertigfutter schädlich?

Gesundes Kraftfutter
Als gesundes Kraftfutter oder Leckerli reicht man ein gesundes selbst gemischtes Futter.

böhmer kaninchenWeiterführend empfehlen wir für interessierte Halter, die sich fachlich informieren und die Hintergründe zur Ernährung verstehen möchten, das an Halter gerichtete Fachbuch von Fr. Dr. Böhmer (Tierärztin, akademische Oberrätin, Zusatzbezeichnung für Zahnheilkunde, Betreuung der Heimtierstation an der Chirurgischen und Gynäkologischen Kleintierklinik der LMU München): Warum leiden Hauskaninchen so häufig an Gebiss- und Verdauungsproblemen?

99 Gedanken zu “Ernährung

  1. Hallo
    Meine 2 zwergwidder sind seit ca. 2 wochen bei uns.
    Leider hat Tinkerbell immer wieder mit ihrer Verdauung Probleme-Durchfall.
    Nach nochmaliger Nachfrage bei der Züchterin, weiss ich nun,dass Tink doch nicht wirklich an viel Nassfutter gewöhnt war. Sie kannte nur pellets. Mir wurde aber gesagt,dass sie auch frischfutter bekam. Die pellets hab ich mitbekommen und habe ich auch weiter gefüttert. Jedoch auch immer grün dazu. Denn der andere hase kannte keine pellets,nur frischfutter. Aber musste dann wegen dem durchfall das frischfutter raus nehmen. Habe beide per Hand gefüttert,da sie ihm alles wegfuttert. Kein wunder das sie da probleme bekommt. Sie frisst und frisst….. er dafür leider nicht so viel (kleinster und schwächster aus seinem Wurf gewesen)
    Also habe ich genau zwei gegenteilige Essverhalten…. schwierig dem gerecht zu werden.

    Natürlich war ich beim Tierarzt, aber ich denke sein Ratschlag wird die meisten von euch umhauen…. ich soll nur Heu füttern. Das würde reichen. Dann wäre auch das problem mit dem durchfall bald weg. Mh…. hat ja mit natürlichem fressverhalten nicht viel gemeinsam.

    Naja, ich hab es dann eben mit ganz langsamer hinführung in den griff bekommen. Jedoch Hopsi fehlt anscheinend das nassfutter,er hat dann kleine unförmige köttel.jedoch konnte ich ja schnell wieder grünfutter anbieten und dann ging es beiden wieder gut.

    Wir waren für ein paar tage im urlaub. Hatten aber super hasensitter. In der zeit wäre alles super gewesen. Nun sind wir seit gestern da, und heute war flüssiger durchfall!! Einmal bis jetzt, aber trotzdem. Verstehe nicht warum die immer wieder so reagiert. Lass zurzeit gemüse und blattsalate fast weg. Darauf reagiert sie meist mit weichen kötteln. Äste mit blättern verträgt sie besser.
    Jedoch werde ich nächste woche eine kotprobe machen.vielleicht liegt es ja gar nicht am essen.

    Bin so ratlos.

    • Hallo,
      wurde der Kot schon untersucht? Er sollte unbedingt auf Darmparasiten untersucht werden. Dafür musst du ihn einfach beim Tierarzt abgeben. Die Tipps vom Tierarzt sind leider falsch. Ganz im Gegenteil. Am besten ist es, nur Grünfutter und Heu zu füttern. Dann nehmen sie mehr Wasser (über die Nahrung) auf und dehydrieren nicht. Ich denke, dass sie Darmparasiten haben werden, das klingt sehr danach. Wenn nichts im Kot gefunden wird, dann melde dich noch mal.
      Liebe Grüße
      Viola

  2. Möchte auch das Futter umstellen habe 1x am ,Tag gepresste Graspellets gefüttert möchte jetzt Grünfutter aus dem Garten geben. Ist gelber Sonnenhut giftig? Wenn ich abends füttere wird es ja welk und meine heiklen Ninchen fressen es dann nicht mehr.Heu haben sie immer ausreichend.nur mit denengen tu ich mich noch schwer

  3. Schönen guten Abend,

    Haben für unser Kaninchenpaar ein schönes großes Außengehege gebaut.
    Beide haben sich riesig gefreut und schnell eingelebt.
    Allerdings musste ich jetzt beim Stall sauber machen feststellen, dass der komplett voller Ameisen ist, Vorallem ums Essen herum.
    Stört dies die Kaninchen auf Dauer oder ist es gefährlich für sie?
    Was könnte ich dagegen tun, muss ich dagegen überhaupt was tun?
    Mach mir sorgen, doch weis nicht ob ich es schlimmer sehe als gedacht, denn in freier Wildbahn leben Kaninchen bestimmt nicht nur mit diesen krabbeltierchen zusammen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Sabrina

    • Hallo Sabrina,
      ansich tun die Ameisen den Kaninchen nichts, aber du kannst unbedenkliche Hausmittel verwenden, bei Google wirst du da recht schnell fündig. 😉 Backpulver darf aber nicht so verwendet werden, dass es die Kaninchen fressen können…
      Liebe Grüße
      Viola

    • Hallo Andrea,
      immer so viel, dass es bis zur nächsten Fütterung reicht. Da Kaninchen sehr unterschiedlich ihr Futter verwerten, gibt es keine Gramm Zahl je Kilo Körpergewicht. Aber mit dieser Regel kann man den Bedarf recht problemlos ermitteln.
      Liebe Grüße
      Viola

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *